Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Netzwerk gegen Kinderarmut in Sachsen-Anhalt gegründet

Mittwoch, 19. April 2017

Magdeburg – In Sachsen-Anhalt hat sich ein Netzwerk gegen Kinderarmut gegründet. Es seien Engagierte aus Sozialverbänden und der Kinder- und Jugendarbeit dabei, zu­dem hätten eine Reihe von Verbänden, Vereinen und Parteien ihre Mitarbeit zugesagt, teilte die Linke-Landtagsfraktion heute nach dem Gründungstreffen in Magdeburg mit.

Fast jedes dritte Kind im Land sei durch Armut gefährdet. Im vergangenen Jahr hätten fast 72.500 Minderjährige von staatlicher Grundsicherung gelebt. Die Folgen seien ein schlechter Zugang zu Bildung, gesundheitliche Risiken und mangelnde soziale Teilhabe.

Das Netzwerk wolle eine Gesamtstrategie mit konkreten Maßnahmen auf Bundes-, Lan­des- und kommunaler Ebene erarbeiten. Auf dem nächsten Treffen am 23. Juni sollen kon­krete Schritte und Arbeitsabläufe des Netzwerks vereinbart werden. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

10.01.18
Arme Bayern sterben früher, Münchner leben am längsten
München – Die Münchner haben im Schnitt die höchste Lebenserwartung in Bayern. Bei neugeborenen Frauen liegt sie in der Landeshauptstadt bei 84,4 Jahren, neugeborene Männer kommen auf 80,6 Jahre. Das......
09.01.18
Kinderärzte betonen Bedeutung der Nachsorge nach Krebserkrankung
Köln – Kinder, die an Krebs erkrankt waren, brauchen eine besonders intensive Nachsorge, da für sie das Risiko für andere Erkrankungen erhöht sein kann, zum Beispiel für eine Lungenentzündung. Darauf......
08.01.18
1,8 Millionen Kinder von Armut bedroht
Berlin – Die Linke im Bundestag hat Union und SPD aufgefordert, im Fall einer neuen großen Koalition entschieden gegen Kinderarmut in Deutschland vorzugehen. Die Bundestagsabgeordnete Sabine......
08.01.18
Forschung soll Situation von Kindern psychisch kranker Eltern verbessern
Berlin/Gießen – Kinder psychisch kranker Eltern stehen im Mittelpunkt eines Forschungsprojekts an verschiedenen deutschen Universitäten, unter anderem der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) unter......
05.01.18
Kinder- und Jugendärzte raten von elektronischen Medien im Kinderschlafzimmer ab
Köln – Auf den schädlichen Einfluss von elektronischen Medien im Kinderschlafzimmer hat der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) hingewiesen. „Medien gehören nicht ins Schlafzimmer“,......
05.01.18
Mehr Grippeinfektionen in Sachsen-Anhalt
Magdeburg – Die Zahl der Grippeinfektionen in Sachsen-Anhalt ist im vergangenen Jahr gestiegen. „Nach Auswertung der Daten des Robert-Koch-Instituts und unserer eigenen Erhebungen war die......
02.01.18
Bayern dringt auf bessere Verteilung von Kinder- und Jugendärzten
München – Bayerns Ge­sund­heits­mi­nis­terin Melanie Huml will die Versorgung mit Kinderärzten im Freistaat verbessern. Die Bedarfsplanung für die Mediziner müsse überprüft und angepasst werden, um......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige