Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Illegale Samenspenden: Schmuggler gefasst

Freitag, 21. April 2017

Bangkok – Thailändische Grenzbeamte haben einen Schmuggler gefasst, der sechs Fläschchen mit Sperma heimlich über die Grenze nach Laos bringen wollte. Der 25-Jäh­ri­g­e wurde in der Grenzstadt Nong Khai gefasst, sein Schmuggelgut hatte er in einem Stickstofftank versteckt, berichtete ein Zöllner. Nach seinen Angaben hatte der Mann auf diese Weise schon 13 Mal Samenspenden geschmuggelt.

Die Beamten vermuten, dass die Samenspenden für eine Fruchtbarkeitsklinik in Laos bestimmt waren. Spender waren demnach Chinesen und Vietnamesen aus der thailän­di­schen Hauptstadt Bangkok. Thailand verbietet jedoch den Export von menschlichem Ge­webe zu Fortpflanzungszwecken.

In dem autoritär geführten armen Laos boomt seit einigen Monaten das Geschäft mit Leih­müttern. Nach Angaben von Experten wird der Eingriff in der Regel in Laos vorge­nom­men. Die Zeit ihrer Schwangerschaft verbringen die Leihmütter dann in Thailand, wo die medizinische Versorgung besser ist.

Jahrelang zogen ausländische Paare auf der Suche nach Leihmüttern nach Thailand, wo sie von einer rechtlichen Grauzone profitierten. Nach einer Reihe von Skandalen ver­schärfte die Militärregierung vor drei Jahren jedoch die Regeln für Leihmutterschaften. Das Geschäft verlagerte sich daraufhin nach Kambodscha, bis die Regierung im ver­gan­genen Jahr ein völliges Verbot erließ. Laos lässt dagegen Leihmutterschaften noch un­ein­geschränkt zu. © afp/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

17.08.17
Frankfurt am Main – CDU-Fraktionsvize Stephan Harbarth hat rechtliche Regelungen für Fälle internationaler Leihmutterschaften gefordert. Es brauche eine gesetzliche Regelung, „die das Phänomen......
01.08.17
Berlin – Die künstliche Befruchtung wird in Berlin künftig auch bei Paaren in nicht ehelicher Lebensgemeinschaft gefördert. Der Senat beschloss heute eine entsprechende Ausweitung des 2015......
28.07.17
Gesunkene Spermienzahl für Urologen kein Grund zur Beunruhigung
Berlin – Die laut einer Studie gesunkene Spermienanzahl von Männern in westlichen Ländern um etwa 50 Prozent zwischen 1973 und 2011 ist aus Sicht der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) kein......
25.07.17
Spermienzahl sinkt vor allem in westlichen Ländern
Jerusalem/New York – Immer weniger Spermien sind pro Milliliter im Sperma enthalten, und auch die Spermienanzahl pro Samenerguss sinkt seit 1973. Vor allem in westlichen Ländern sei ein......
13.07.17
Wien – Als „klaren Rückschritt im Kampf gegen die Ausbeutung von Frauen“ hat die Wiener Bioethikerin Susanne Kummer die Liberalisierung der Leihmutterschaft in Frankreich bezeichnet. Durch die nun......
07.07.17
Berlin – Durch Samenspende gezeugte Menschen können künftig Informationen über ihre biologische Herkunft verlangen. Nach dem Bundestag billigte heute auch der Bundesrat ein Gesetz, das den Aufbau......
06.07.17
Paris – Elternteile ohne biologische Verbindung zum Kind können in Frankreich künftig Kinder, die von einer Leihmutter geboren wurden, adoptieren. Das entschied das oberste französische......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige