Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Organspende: Sachsen will mehr Menschen erreichen

Dienstag, 25. April 2017

Dresden – Sachsens Regierung will mehr Menschen für eine Organtransplantation ge­winnen. Dem dient auch eine Gesetzesnovelle zum Transplantationsgesetz, über die Ge­sundheitsministerin Barbara Klepsch (CDU) heute nach der Kabinettssitzung infor­mierte. Demnach soll die Rolle der Transplantationsbeauftragten in den Krankenhäu­sern ge­stärkt werden. Das neue Gesetz soll unter anderem regeln, dass nur erfahrene Ärzte den Job übernehmen können und für ihre Tätigkeit und Fortbildung auch ausreichend freigestellt werden.

„Organspende beginnt im Krankenhaus: Wenn dort potenzielle Organspender nicht er­kannt werden, gibt es keine Spenderorgane für die – in vielen Fällen lebensrettende – Transplantation“, sagte Klepsch. Die Ministerin rechnet damit, dass bei einer immer älter werdenden Bevölkerung auch der Bedarf an Spenderorganen nicht nachlassen wird.

Das wird auch an aktuellen Zahlen deutlich. 2016 gab es in Sachsen 60 Organentnah­men. Bei den meisten Spendern werden mehrere Organe entnommen. Zugleich warte­ten rund 500 Patienten auf eine Transplantation. Bei Nieren gibt es Wartezeiten von bis zu sechs Jahren. In Sachsen wurden an 66 der insgesamt 78 Krankenhäuser Organe ent­nommen. Mit 14,7 Organspenden auf eine Million Einwohner liegt Sachsen über dem Bundesdurchschnitt (10,4), teilte Klepsch mit. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

18. Mai 2018
Brigham – Durch die verheerende Opioidepidemie ist die Menge der verfügbaren Spenderorgane in den USA unerwartet gestiegen: Die Zahl der Drogentoten, die mindestens ein Organ spendeten, hat sich von
Opioidepidemie bringt USA mehr Spenderorgane
18. Mai 2018
Plauen – Sachsen will als bisher einziges ostdeutsches Bundesland Arztassistenten in einem Studiengang ausbilden. Er trägt den Titel Physician Assistant und beginnt im kommenden Wintersemester an der
Sachsen startet Studiengang für Physician Assistant
16. Mai 2018
Den Haag – In den Niederlanden könnte es möglicherweise eine Volksabstimmung über das neue Organspendegesetz geben. Die Wahlberechtigten unter den 17 Millionen Bürgern haben bis zum 14. Juni Zeit, die
Niederlande diskutieren Referendum über Organspendegesetz
10. Mai 2018
Erfurt – Die Widerspruchslösung sollte die derzeit bestehende Entscheidungslösung in der Organspende ersetzen. Dafür hat sich heute nach kurzer Debatte der 121. Deutsche Ärztetag in Erfurt
Ärztetag: Widerspruchs- sollte Entscheidungslösung in der Organspende ablösen
9. Mai 2018
Dresden – Sachsen will die Beratung Pflegebedürftiger und ihrer Angehörigen ausbauen. Dazu erhalten die zehn Landkreise und drei kreisfreien Städte noch in diesem Jahr je 50.000 Euro, gab
Sachsen baut Netzwerk für Pflegebedürftige und Angehörige aus
7. Mai 2018
Köln – In Deutschland besitzen mehr Menschen einen Organspendeausweis. Wie aus einer neuen Umfrage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hervorgeht, verfügen derzeit 36 Prozent über
Mehr Menschen besitzen einen Organspendeausweis
4. Mai 2018
Dresden – Die Grünen in Sachsen werfen der Staatsregierung mit Blick auf den sich weiter verschärfenden Pflegenotstand Untätigkeit und Schönrederei vor. „Sie hat keinen Plan und täuscht Handeln vor“,

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige