Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Neue Infokarte informiert über Verbandmittel

Freitag, 12. Mai 2017

Berlin – Der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, informiert mit einer neuen Info­karte über die Verordnungs- und Erstattungsfähigkeit von Verbandmitteln. Die Info­karte berücksichtigt dabei die neue Verbandmittel-Definition aus dem im April 2017 in Kraft ge­tretenen Heil- und Hilfsmittel-Versorgungsgesetz (HHVG).

Demnach sind Ver­band­mittel Medizinprodukte und keine Arzneimittel. Alle Verbandmittel, die der neuen Definition ent­sprechen, sind zulasten der Gesetzlichen Krankenversi­che­rung (GKV) verordnungs- und erstattungsfähig. Dazu zählen laut BVMed beispielsweise Wundverbände, Wund- und Fixierpflaster, Bin­den und Verbände zum Fixieren, Stabilisie­ren, Immobilisieren und Komprimieren, Kom­pressen, Saugkompressen mit Superabsor­ber, Tupfer und Tamponaden, Verband­mull, Verbandzellstoff, Verbandwatte sowie Wund­auflagen zur hydroaktiven Wundver­sor­gung.

Der BVMed weist in seiner Infokarte darauf hin, dass bis zu zwölf Monate nach Vorlage einer Richtlinie des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses (G-BA) zur Abgrenzung von Ver­bandmitteln zu sonstigen Produkten zur Wundbehandlung die bisherigen Verord­nungs- und Erstattungsregeln zulasten der GKV in Kraft bleiben. Der G-BA muss die Richtlinie bis spätestens April 2018 vorlegen. © hil/sb/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

19.01.18
Gesetzgeber will Ärzten und Krankenkassen auf die Finger schauen
Berlin – Ärzte und Krankenkassen müssen den Willen des Gesetzgebers umsetzen. Das hat der geschäftsführende Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Hermann Gröhe (CDU) gestern Abend beim Neujahrsempfang der......
17.01.18
Ausschreibungen zur Stoma- und Inkontinenz­versorgung verärgern Patienten
Berlin – Der erzwungene Wechsel des Hilfsmittelversorgers nach einer Ausschreibung durch die Krankenkasse sorgt unter Patienten für Unzufriedenheit. Das zeigt eine Befragung der Initiative „Faktor......
11.01.18
Randomisierte kontrollierte Studien auch bei Medizinprodukten Standard
Köln – Der Anteil randomisierter kontrollierter Studien (RCT) bei Medizinprodukten ist höher als erwartet. Das ist das Ergebnis einer Auswertung des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im......
05.01.18
Barmer: Kosten für Heil- und Hilfsmittel stark gestiegen
Berlin – Die Kosten der gesetzlichen Krankenkassen für Heil- und Hilfsmittel sind auch 2016 deutlich gestiegen. Allein bei der Barmer überschritten die Gesamtausgaben dafür erstmals die Schwelle von......
04.01.18
Passive Bewegungsschienen nach Knie- oder Schultergelenks-OP (manchmal) vorteilhaft
Köln – Passive Bewegungsschienen, die von einem Motor betrieben werden, können für Patienten nach Knie- oder Schultergelenkoperationen vorteilhaft sein. Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für......
02.01.18
„Stoßwellen“ beschleunigen Heilung diabetischer Fußulzera
Silver Spring – Akustische Stoßwellen, die als Lithotripsie in den 1980er Jahren zur Behandlung von Nierensteinen eingeführt wurden, können auch die Abheilung von diabetischen Fußulzera fördern. Die......
29.12.17
Ernährungstherapie ab 2018 verordnungsfähig
Berlin – Ab dem 1. Januar 2018 können spezialisierte Ärzte erstmals Ernährungstherapie als Heilmittel für Patienten mit einer seltenen angeborenen Stoffwechselerkrankung oder Mukoviszidose verordnen.......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige