Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Anteil übergewichtiger Jugendlicher wächst in Deutschland besonders schnell

Donnerstag, 18. Mai 2017

/kwanchaichaiudom, stock.adobe.com

Paris/Berlin – Übergewicht und Fettleibigkeit sind bei Kindern und Jugendlichen ein wachsendes Problem. Neue Daten dazu hat jetzt die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) vorgelegt. Danach ist in den 29 OECD-Ländern, für die diese Daten vorliegen, der Anteil übergewichtiger 15-Jähriger zwischen 2001/02 und 2013/14 von zwölf auf 15,5 Prozent gewachsen. Deutschland liegt hier ungefähr im OECD-Schnitt, der Anteil Übergewichtiger wächst aber schneller: Er ist im gleich Zeitraum von elf auf 16 Prozent gestiegen.

Die OECD-Studie zeigt auf Basis von Erfahrungen aus einzelnen Ländern auch, wie Regierungen Verbraucher wirksam bei einer gesunden Lebensführung unterstützten können. Als erfolgreich haben sich danach Etiketten zur Kennzeichnung von Inhalts­stoffen in Kombination mit digitalen Aufklärungskampagnen erwiesen. „In Chile, Island, Irland oder Mexiko wird zudem Werbung für ungesunde Nahrungsmittel oder stark zuckerhaltige Getränke gesetzlich eingeschränkt“, berich­ten die Studienautoren. 

Mehr Engagement der Politik fordern Verbände wie die Deutsche Diabetes-Gesellschaft und der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) bereits seit langem. „Schuld an der epidemischen Fettleibigkeit bei Kindern und Jugendlichen trägt auch zu einem großen Teil die Wirtschaft. Und die Politik, die sich bisher nicht dazu durchringen kann, die Kinder besser zu schützen“, sagte Thomas Fischbach, Präsident des BVKJ, in diesem Frühjahr.

Der Anteil aller Menschen mit einem Body-Mass-Index von mehr als 30 beträgt in Deutschland laut der OECD 23,6 Prozent. Deutlich mehr Fettleibige gibt es demnach in den USA und in Mexiko, deutlich weniger in Japan und in Korea. Hier liegt der Anteil bei 3,7 beziehungsweise 5,3 Prozent der Bevölkerung. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

06.12.17
Gewichtsmanagement in Hausarztpraxis kuriert fast jeden zweiten Typ-2-Diabetes
Newcastle upon Tyne – Ein Typ-2-Diabetes muss kein lebenslanges Schicksal sein. Eine „Heilung“ ist auch ohne Operation möglich: Fast die Hälfte aller Typ-2-Diabetiker, die an einem radikalen......
05.12.17
Neues Forschungsprojekt zu Suchtverhalten bei Kindern und Jugendlichen
Hamburg – Psychologen, Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendpsychiater wollen in einem neuen Forschungsverbund die therapeutische Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Suchtstörungen......
04.12.17
Chirurgen setzen bei Versorgung von Kindern auf Spezialzentren
Berlin – Kinderchirurgen und Kinderärzte sollten aus Sicht der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGKCH) verstärkt in spezialisierten Zentren zusammenarbeiten. „Kinder sind keine ‚kleinen......
29.11.17
Komasaufen bringt mehr Jugendliche ins Krankenhaus
Berlin – Die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die mit Alkoholvergiftung im Krankenhaus behandelt werden, ist erstmals seit 2012 wieder gestiegen. Im vergangenen Jahr kamen bundesweit 22.309 Zehn- bis......
15.11.17
Übermäßiger Medienkonsum bei Jugendlichen macht Medizinern Sorgen
Kassel – Alkohol, Cannabis und Amphetamine, aber auch Onlinespiele und soziale Netzwerke sind laut Medizinern eine Gefahr für die Gesundheit von Jugendlichen. „Je früher man anfängt, desto kritischer......
13.11.17
Ernährungsexperten fordern höhere Mehrwertsteuer für zuckrige Produkte und Softdrinks
Berlin – Im Kampf gegen die steigende Zahl von Übergewichtigen in Deutschland haben Ernährungsexperten eine deutliche Mehrwertsteuererhöhung für besonders zuckrige Produkte und Softdrinks gefordert.......
13.11.17
Fachgesellschaft fordert mehr Unterstützung für Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes
Bonn – Auf die besonderen Belastungen von Kindern mit einem Typ-1-Diabetes hat die Deutsche Gesellschaft für Kinderendokrinologie und Diabetologie anlässlich des Welt-Diabetes-Tags am 14. November......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige