Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Institut für Kinderernährung kommt nach Karlsruhe

Freitag, 19. Mai 2017

Karlsruhe – Das neue Institut für Kinderernährung des Max-Rubner-Istituts (MRI) bekommt seinen Sitz in Karlsruhe. Es solle die wissenschaftliche Basis für Kinder­ernährung verbessern, teilte Bundesernährungsminister Christian Schmidt (CSU) heute zur Amtseinführung des neuen MRI-Präsidenten Pablo Steinberg mit.

Die Wissenschaftler sollen das Essverhalten von Kindern untersuchen und Empfeh­lungen liefern. „Die Frage guter, ausgewogener Ernährung müssen wir bereits im Kindesalter klären“, teilte der Minister mit. Das Herumdoktern an den Symptomen falscher Ernährung im Alter sei nur die zweitbeste Alternative.

Neben Natur- werden in dem neuen Institut auch Sozialwissenschaftler arbeiten. Es ist eine enge Verzahnung mit den anderen Fachinstituten des MRI vorgesehen. Im Bundeshaushalt 2017 sind zunächst fünf Personalstellen vorgesehen, später sollen es 19 werden.

Das jährliche Budget beträgt rund zwei Millionen Euro. Das MRI hat seinen Hauptsitz in Karlsruhe und beschäftigt an vier Standorten insgesamt rund 200 Wissenschaftler. Es berät das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft vor allem im gesundheitlichen Verbraucherschutz. Weitere Standorte sind Kiel, Detmold und Kulmbach. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

18.10.17
Kinder- und Jugendärzte weisen wiederholt auf Versorgungsengpass hin
Köln – Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) hat wiederholt vor einem Versorgungsengpass gewarnt. „Das Gesundheitssystem ist von den aktuell vielen Geburten völlig überfordert“, teilte......
13.10.17
Ernährung: Linolsäure aus pflanzlichen Ölen könnte Typ-2-Diabetes vorbeugen
Sydney – Eine Diät mit einem hohen Gehalt an Linolsäure, die als Omega-6-Fettsäure vor allem in pflanzlichen Ölen enthalten ist, könnte vor einem Typ-2-Diabetes schützen. Zu diesem Ergebnis kommt eine......
12.10.17
Brüssel mahnt zur Eindämmung von Pflanzen­schutzmitteln
Brüssel – Die EU-Länder müssen aus Sicht der EU-Kommission mehr tun, um den Einsatz giftiger Pflanzenschutzmittel soweit wie möglich einzudämmen. Die Umsetzung der entsprechenden Richtlinie sei......
04.10.17
Ketogene Diät reduziert Entzündungsreaktion im Gehirn
San Francisco – Wer sich extrem kohlenhydratarm ernährt, könnte damit Entzündungsreaktionen im Gehirn vermindern. Wie Forscher der University of California berichten, könnte der zugrunde liegende......
27.09.17
Neue EU-Marktordnung: Mehr Anreize für zuckerreiche Lebensmittel
Berlin – Ab dem 1. Oktober 2017 tritt eine neue Zuckermarktordnung in Kraft. Die Verbraucherorganisation foodwatch befürchtet, dass damit die Anreize für die Industrie, noch mehr zuckerreiche......
25.09.17
Mukoviszi­dose-Screening hat sich in Bayern bewährt
München – Die vor einem Jahr eingeführte Untersuchung von Neugeborenen auf Mukoviszidose hat sich in Bayern bewährt – die Krankheit ist seither bei 23 Kindern durch das Screening erkannt worden. „Eine......
21.09.17
E-Mail-Leaks offenbaren Einflussnahme der Lebensmittel­industrie auf Gesundheitspolitik
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) in Berlin /dpa Melbourne – Veröffentlichte E-Mail-Kommunikationen zwischen ehemaligen Führungskräften des multinationalen Getränkekonzern......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige