Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Kurzfassung zur Leitlinie Unipolare Depression erschienen

Freitag, 19. Mai 2017

Berlin – Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) stellt ab sofort eine Kurzfassung der kombinierten S3-Leitlinie/Nationalen VersorgungsLeitlinie (NVL) zur Unipolaren Depression bereit. Sie bietet einen schnellen Überblick über die Empfeh­lungen und Algorithmen zu Diagnostik und Therapie unipolarer Depressionen und ergänzt das Angebot an Formaten für Fachkreise und Patienten.

Die kombinierte S3-Leitlinie/NVL fasst den aktuellen Wissensstand zu unipolaren Depressionen zusammen. Basierend auf den Erkenntnissen aus Forschung und Versorgung sprechen Experten aus 28 Fachgesellschaften und Organisationen Empfehlungen zur Untersuchung und Behandlung depressiver Patienten sowie zur Koordination aller an der Versorgung beteiligten Berufsgruppen aus.

Dabei werden auch besondere Situationen erörtert, wie etwa Depressionen nach der Entbindung oder in den Wechseljahren, Depressionen bei gleichzeitig vorliegenden anderen Erkran­kungen wie beispielsweise Krebs oder der Umgang mit suizidgefährdeten Patienten.

Das Programm für Nationale VersorgungsLeitlinien ist eine gemeinsame Initiative der Bundes­ärzte­kammer (BÄK), der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) zur Qualitätsförderung in der Medizin. © hil/sb/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

15.05.17
Chemotherapeutikum könnte Anfälligkeit für Depression erhöhen
London – Ein Chemotherapeutikum, das zur Behandlung von Hirntumoren eingesetzt wird, könnte die Anfälligkeit für eine Depression erhöhen. Das meinen Forscher des King’s College London unter der......
09.05.17
Cholesterin: US-Endokrinologen halten an Zielwerten fest
Miami – Im Gegensatz zu ihren kardiologischen Kollegen halten zwei endokrinologische Fachverbände an der Festlegung von Zielwerten für die Senkung des Cholesterinwerts fest. Die American Association......
08.05.17
Osaka – Ein Medikament, das direkt am Serotoninrezeptor ansetzt, könnte künftig eine Therapieoption für Patienten werden, die nicht auf klassische Serotoninwiederaufnahmehemmer (SSRI) ansprechen. Über......
08.05.17
Krankenkasse fordert mehr Leitlinien für multimorbide Patienten
Bremen – Leitlinien für Patienten mit multiplen Erkrankungen fordert die Handelskrankenkasse (hkk). Diese sollten vor allem die Medikation der Patienten erleichtern und sicherer machen. „Fast drei......
07.04.17
Berlin – Die WHO geht aktuell davon aus, dass weltweit rund 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen sind. In Deutschland allein sind es rund vier Millionen. „Die Sorge vor Stigmatisierung......
06.04.17
Depression: Weltgesundheitstag will Vorurteile und Ängste abbauen
Berlin – Der diesjährige Weltgesundheitstag zum Thema Depression will besser über die Krankheit aufklären. Allein in Deutschland erkranken jährlich mehr als 5,3 Millionen Menschen an einer......
05.04.17
Gicht: Aktuelle Therapieempfehlungen werden nicht konsequent angewandt
Bonn - In den letzten beiden Jahren haben rheumatologische und allgemeinmedizinische Fachgesellschaften Leitlinien zur Therapie von Gichtpatienten aktualisiert. Dennoch entspricht die Versorgung in......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige