Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Arbeitgeber können Sozialversicherungs­beiträge zurückverlangen

Mittwoch, 24. Mai 2017

Kassel/Berlin – Öffentliche Arbeitgeber in den neuen Bundesländern können Sozialversicherungsbeiträge von Krankenkassen zurückverlangen. Das Bundessozial­gericht (BSG) in Kassel gab heute in einem Musterverfahren einer Klage des Landes Berlin statt. Demnach müssen Sozialversicherungsbeiträge auf die Arbeitnehmer-Eigenanteile an die Versorgungskasse des Bundes und der Länder (VBL) erstattet werden (Az: B 12 KR 6/16 R).

Die VBL ist eine Zusatzversorgungskasse. Das Land Berlin hatte für Beschäftigte monatliche Beiträge einschließlich eines von diesen zu tragenden Eigenanteils gezahlt. Auf diese Eigenanteile führte das Land an die Krankenkasse Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung und Lohnsteuer an das Finanzamt ab. „Seit einem Urteil des Bundesfinanzhofs vom 9. Dezember 2010 steht jedoch fest, dass diese Eigenanteile steuerfrei und damit als Zuwendungen zur betrieblichen Altersvorsorge auch beitragsfrei in der Sozialversicherung sind“, erklärt das BSG.

Die beklagte Krankenkasse hatte aber argumentiert, dass das Land Lohnsteuer abgeführt hat und damit auch Sozialversicherungsbeiträge zu Recht gezahlt wurden. Diesem Argument widersprachen die Kasseler Richter. Nach dem im Streitjahr 2009 gültigen Recht komme es nicht darauf an, ob der Arbeitgeber die entsprechenden Zuwendungen tatsächlich lohnsteuerfrei belassen habe oder nicht. Eine derartige Regelung wurde erst 2015 geschaffen. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

25. April 2018
Darmstadt – Das Hessische Landessozialgericht hat die Berechnung der Beiträge für die Altersvorsorge niedergelassener Kassenärzte in Hessen korrigiert. Nach einem heute veröffentlichten Urteil (Az.: L
Hessisches Landessozialgericht korrigiert Beitragsbemessung bei Ärzten
17. April 2018
Stuttgart – Wenn Kurpatienten nach einem Gaststättenbesuch auf dem Weg in ihre Reha-Einrichtung verunglücken, können sie das nicht als Arbeitsunfall geltend machen. Das hat das Landessozialgericht
Gaststättenbesuch von Kurpatientin kein Arbeitsunfall
23. März 2018
Düsseldorf – Arbeitnehmern und Sozialkassen entgehen einer Studie zufolge Milliardenbeträge, weil Firmen den Mindestlohn unterlaufen. „Endlich die Kontrollen zu verbessern, ist also von höchstem
Mindestlohn: Kassen und Beschäftigte um Milliarden geprellt
23. März 2018
Dortmund – Erleidet ein Arbeitnehmer nach einem einstündigen Arztbesuch während der Arbeitszeit auf dem Rückweg zum Betrieb einen Verkehrsunfall, liegt kein Arbeitsunfall vor. Dies entschied das
Kein Unfallversicherungsschutz auf dem Weg vom Arzt zum Betrieb
15. März 2018
Augsburg – Die FDP und die Arbeitgeberverbände warnen vor erheblichen Belastungen für mittelständische Betriebe durch die geplante Sozialbeitragsreform der Großen Koalition. „Die GroKo macht den
FDP und Arbeitgeber kritisieren Sozialbeitragsreform
3. November 2017
Berlin – Bezieher mittlerer und höherer Einkommen müssen sich auf steigende Sozialabgaben im kommenden Jahr einstellen. Der Bundesrat billigte heute die turnusmäßige Anpassung der Rechengrößen in der
Bundesrat billigt neue Beitragsbemessungsgrenzen
27. September 2017
Berlin – Bezieher mittlerer und höherer Einkommen müssen sich auf steigende Sozialabgaben im kommenden Jahr einstellen. Das Bundeskabinett billigte heute die turnusmäßige Anpassung der Rechengrößen in

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige