Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Pädiatrische Versorgung im UK Heidelberg künftig unter einem Dach

Mittwoch, 14. Juni 2017

Heidelberg – Künftig sollen am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Universi­tätsklinikums Heidelberg alle pädiatrischen Bereiche unter einem Dach vereint sein. Nach Fertigstellung eines Erweiterungsbaus soll Anfang 2018 auch die Kinderchirurgie aus der chirurgischen Klinik in die Kinderklinik umziehen. Die Dietmar-Hopp-Stiftung finanziert das Projekt mit rund zwölf Millionen Euro. Darauf hat die Uniklinik jetzt hingewiesen.

Bereits 2013 siedelte die Kinderherzchirurgie in die Kinderklinik um – ebenfalls unterstützt durch die Dietmar-Hopp-Stiftung. „Von der Notfallversorgung über ambulante Sprechstunden bis hin zur stationären Versorgung und hochkomplexen Operationen: Wir können zukünftig allen Kindern und ihren Familien eine Medizin der kurzen Wege anbieten sowie unser Behandlungsspektrum erweitern“, erklärte Georg Hoffmann, geschäftsführender Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin Heidelberg.

Besonders Neugeborene mit angeborenen Fehlbildungen profitierten von der Zusammenlegung der Abteilungen, die auch innovative Wege in der interdisziplinä­ren Zusammenarbeit eröffnen soll.

Mit dem Erweiterungsbau erhöht sich die Bettenzahl des Zentrums um 42 auf 210. Auch neue Dienst- und Behandlungsräume, Spielzimmer und Unterrichts­räume für schulpflichtige Kinder sowie ein Elternbereich sollen entstehen. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

15.02.18
Friedensdorf holt kranke Kinder nach Deutschland
Düsseldorf – Die Hilfsorganisation Friedensdorf Oberhausen hat mehr als 120 schwer kranke Kinder vor allem aus Afghanistan mit einem Charterflug nach Deutschland geholt. Die ein bis zwölf Jahre alten......
14.02.18
Schulbasierte Programme erfolglos gegen Adipositasepidemie bei Kindern
London – Schulbasierte Ernährungsprogramme sind gegen die Adipositasepidemie bei Kindern chancenlos. Zwar gebe die Schule einen wichtigen Rahmen für die Unterstützung eines gesunden Lebensstils, aber......
12.02.18
Mehr Hilfe für Kinder mit suchtkranken Eltern
Berlin/Köln – Auf ein Angebot für Kinder von suchtkranken Eltern weist die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler (CSU) hin. Das Onlineprojekt „KidKit networks“ bietet Kindern und......
09.02.18
Sachsens Väter bleiben am häufigsten für kranke Kinder zu Hause
Dresden – Väter in Sachsen bleiben bundesweit am häufigsten für die Betreuung ihrer kranken Kinder zu Hause. Im vergangenen Jahr waren 27,6 Prozent der sächsischen Kinderkrankengeldbezieher Männer,......
09.02.18
Kinderhospizarbeit: Es fehlt an Pflegekräften
Olpe – In Kinderhospizen fehlt es an Geld und Personal. Das berichtet heute der Deutsche Kinderhospizverein (DKHV). „Wir benötigen mehr ambulante Dienste“, sagte der Geschäftsführer des Vereins,......
01.02.18
Taube Kinder können Sprachdefizit nach Cochlea-Implantat schneller aufholen, als gedacht
Berlin – Taube Kinder können nach dem Einsatz eines Cochlea-Implantats Wörter schneller lernen als normalhörende Kinder. Das berichten Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und......
31.01.18
Kinderärzte wünschen sich mehr Hygiene
Frankfurt am Main – Die Wartezimmer hessischer Kinderärzte sind nach eigenen Angaben momentan übervoll. Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte in Hessen mahnt daher mehr Hygiene wie häufiges......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige