Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Pädiatrische Versorgung im UK Heidelberg künftig unter einem Dach

Mittwoch, 14. Juni 2017

Heidelberg – Künftig sollen am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Universi­tätsklinikums Heidelberg alle pädiatrischen Bereiche unter einem Dach vereint sein. Nach Fertigstellung eines Erweiterungsbaus soll Anfang 2018 auch die Kinderchirurgie aus der chirurgischen Klinik in die Kinderklinik umziehen. Die Dietmar-Hopp-Stiftung finanziert das Projekt mit rund zwölf Millionen Euro. Darauf hat die Uniklinik jetzt hingewiesen.

Bereits 2013 siedelte die Kinderherzchirurgie in die Kinderklinik um – ebenfalls unterstützt durch die Dietmar-Hopp-Stiftung. „Von der Notfallversorgung über ambulante Sprechstunden bis hin zur stationären Versorgung und hochkomplexen Operationen: Wir können zukünftig allen Kindern und ihren Familien eine Medizin der kurzen Wege anbieten sowie unser Behandlungsspektrum erweitern“, erklärte Georg Hoffmann, geschäftsführender Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin Heidelberg.

Besonders Neugeborene mit angeborenen Fehlbildungen profitierten von der Zusammenlegung der Abteilungen, die auch innovative Wege in der interdisziplinä­ren Zusammenarbeit eröffnen soll.

Mit dem Erweiterungsbau erhöht sich die Bettenzahl des Zentrums um 42 auf 210. Auch neue Dienst- und Behandlungsräume, Spielzimmer und Unterrichts­räume für schulpflichtige Kinder sowie ein Elternbereich sollen entstehen. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

17.11.17
Erstklässler fitter als gedacht
München – Übergewicht bei Kindern wird oft auf zu wenig Bewegung zurückgeführt. Zumindest im Raum Baden-Baden konnten Forscher der Technischen Universität München (TUM) Erstklässlern jedoch in den......
15.11.17
Patenschaften von Medizinstudierenden für Neugeborene erfolgreich
Heidelberg – Die Uniklinik Heidelberg zieht zehn Jahre nach Gründung des „Pädiatrischen Patenschaftsprojektes Prävention“ (PäPP) ein positives Fazit des Lehrprojektes. Darin begleiten die Studierenden......
13.11.17
Lungenentzündung jährlich für eine Million tote Kinder verantwortlich
Berlin – Weltweit sterben einem Bericht zufolge pro Jahr knapp eine Million Kinder an Lungenentzündung. Das geht aus dem Report „Fighting for Breath“ hervor, den die Hilfsorganisation Save the......
07.11.17
BVJK drängt erneut auf mehr Kinderärzte
Köln – Die Kinderärzte in Deutschland schlagen erneut Alarm: Durch den Babyboom der vergangenen Jahre sind viele Praxen überlastet. Es brauche dringend mehr Mediziner in diesem Bereich, wie der......
07.11.17
Kinder mit Schlafproblemen ruhen oft auch als Erwachsene schlecht
Münster – Wer als Kind schlecht schläft, hat auch als Erwachsener nicht selten Probleme. Darauf hat die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) anlässlich ihrer 25.......
19.10.17
Täglich sterben 15.000 Kinder an vermeidbaren Krankheiten
Neu Delhi – Leiden wie Durchfall oder Lungenentzündung lassen sich gut behandeln – dennoch kosten solche vermeidbaren Krankheiten weltweit immer noch täglich 15.000 Kinder unter fünf Jahren das Leben.......
18.10.17
Kinder- und Jugendärzte weisen wiederholt auf Versorgungsengpass hin
Köln – Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) hat wiederholt vor einem Versorgungsengpass gewarnt. „Das Gesundheitssystem ist von den aktuell vielen Geburten völlig überfordert“, teilte......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige