Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Deutsches Ärzteblatt: Impact-Faktor steigt auf 4,257

Montag, 19. Juni 2017

Berlin – Der Impact-Faktor des Deutschen Ärzteblattes () ist auf 4,257 gestiegen. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Zuwachs von etwa 0,5 Punkten (siehe Grafik). Damit liegt das in der Themengruppe „Medicine, General and Internal“, der auch das New England Journal of Medicine, The Lancet und JAMA angehören, an 18. Stelle von 154 Zeitschriften (Prozentrang 12).

Nimmt man die Herkunft von Autoren, Gutachtern, wissenschaftlichen Beiräten, Redaktion und Verlag zum Maßstab, ist es die höchstplatzierte allgemeine medizinische Zeitschrift, die in einem nichtenglischsprachigen Land produziert wird. Der Journal Citation Report (JCR) erscheint einmal jährlich und beinhaltet auf Zitaten basierende Kennzahlen von Zeitschriften.

Nach Angaben von Clarivate Analytics umfasst der JCR mittlerweile 11 459 Periodika aus 81 Ländern und 236 Disziplinen aller Wissenschaftsbereiche. Jährlich kommen neue Journale hinzu, und einige fallen aus der Statistik heraus. Auch das , beziehungsweise seine zweisprachige, wissenschaftliche Version Deutsches Ärzteblatt International, ist diesbezüglich ein Spätstarter. Es erhielt seinen Impact-Faktor erst vor acht Jahren. © Bae/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige