NewsMedizinStudie: Gürtelrose erhöht Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Studie: Gürtelrose erhöht Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko

Mittwoch, 5. Juli 2017

Seoul - Ein Herpes Zoster erhöht möglicherweise das Risiko auf einen Herzinfarkt oder Schlaganfall. Das kam in einer Analyse von Krankenregistern in Südkorea heraus, die jetzt im Journal of the American College of Cardiology (2017; doi: 10.1016/j.jacc.2017.05.015) veröffentlicht wurde.

Ein Team um Sung-Han Kim vom Asan Medical Center in Seoul hat die Daten von 519.880 Patienten ausgewertet, von denen 23.233 wegen eines Herpes Zoster behandelt wurden. In den folgenden Jahren erkrankten diese Patienten zu 68 Prozent häufiger an einem Herzinfarkt oder Schlaganfall als eine Vergleichsgruppe von 23.233 Patienten, die nicht an einer Gürtelrose erkrankt waren.

In einer Propensity-Analyse, die Patienten mit möglichst vielen Übereinstimmungen gegenüberstellt, modifizierte sich das Risiko. Es blieb jedoch bei einer Hazard Ratio von 1,35 (95-Prozent-Konfidenzintervall 1,18-1,54) auf einen Schlaganfall und eine Hazard Ratio von 1,59 (1,27-2,01) auf einen Herzinfarkt.

Die Untersuchung kann die Kausalität zwar nicht beweisen. Frühere Untersuchungen waren jedoch zu ähnlichen Ergebnissen gekommen. Es wird vermutet, dass die starke Entzündungsreaktion, die mit einem Herpes Zoster einhergeht, das Fortschreiten atherosklerotischer Gefäßveränderungen fördert. © rme/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

18. Juli 2018
Zum Schutz der menschlichen Gesundheit gibt die EU-Richtlinie 2008/50/EG vor, einen Jahresgrenzwert von 40 µg/m³ NO2 einzuhalten. /Alfonsodetomas, stock.adobe.com Kopenhagen – Selbst in Gebieten mit
Auch bei schlechter Luftqualität ist Outdoorsport gut fürs Herz
11. Juli 2018
Cincinnati/Ohio – Die Thrombolyse, die heute die Standardtherapie des Schlaganfalls für Patienten ist, die rechtzeitig die Klinik erreichen, hat sich in einer randomisierten kontrollierten Studie im
Lysetherapie bei kleinen Schlaganfällen in Studie ohne Vorteile
29. Juni 2018
Lissabon – Auch hochbetagte Patienten können nach einem Schlaganfall von einer Thrombektomie profitieren. Allerdings sind auch die Risiken beachtlich. Deshalb ist die Patientenauswahl und
Schlaganfall: Auch Hochbetagte können von Thrombektomie profitieren
28. Mai 2018
Hannover/Kaiserslautern – Ein neues mobiles Exoskelett speziell zur robotergestützten Therapie des Oberkörpers nach einem Schlaganfall haben Wissenschaftler des Robotics Innovation Center des
Neues Exoskelett für robotergestützte Therapie nach einem Schlaganfall
17. Mai 2018
Hamburg/Göteborg – Auch Patienten, die im Schlaf einen Schlaganfall erleiden und die Symptome erst am nächsten Morgen feststellen, können von einer Thrombolyse profitieren. Die medikamentöse
Mehr Schlaganfallpatienten sollen von Thrombolyse profitieren
11. Mai 2018
Bonn – Eine intrakardiale Injektion von Viren, die das Gen für das Tunnelprotein Connexin 43 in die Infarktnarbe transportierten, hat in tierexperimentellen Studien in Scientific Reports (2018; doi:
Gentherapie mit Tunnelproteinen könnte tödliche Arrhythmien nach Herzinfarkt verhindern
10. Mai 2018
München – Immer mehr Menschen in Bayern erleiden einen Schlaganfall. Zwischen 2011 und 2016 stieg die Zahl der Patienten an Kliniken im Freistaat mit dieser Diagnose um etwa acht Prozent an, wie das

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER