NewsPolitikViele Pflegekräfte haben Gesundheitsprobleme
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Viele Pflegekräfte haben Gesundheitsprobleme

Mittwoch, 5. Juli 2017

/Peter Atkins, stock.adobe.com

Berlin – Besorgniserregend viele Beschäftigte in Pflegeberufen sind einer Studie zufolge aufgrund ihrer Arbeitsbedingungen in schlechtem Gesundheitszustand. Die in Pflege- und Altenheimen arbeitenden Beschäftigten – meist Frauen – sind laut dem heute in Berlin veröffentlichten BKK-Gesundheitsatlas im Schnitt rund 24 Arbeitstage im Jahr krank. Dies sind acht Tage mehr als der Durchschnitt von allen anderen Beschäftigten, der bei 16 Ausfalltagen liegt.

Neben den deutlich längeren Ausfallzeiten zeigt die vom Dachverband der Betriebskrankenkassen (BKK Dachverband) veröffentlichte Studie auch deutlich massivere psychische Folgen der Tätigkeiten. Weibliche Beschäftigte in Pflegeheimen kommen demnach auf 4,6 Krankentage wegen seelischer Erkrankungen, dies sind doppelt so viele wie die 2,3 Krankentage bei den Beschäftigten aller Branchen.

Anzeige

Mehr körperliche und psychische Erkrankungen

Auch stationäre Kranken­haus­auf­enthalte wegen psychischer Diagnosen kommen signifikant häufiger bei Pflegern vor. Der Schnitt der Krankenhaustage aufgrund psychischer Erkrankungen liegt laut BKK mehr als 55 Prozent über dem allgemeinen Schnitt. Auffällig ist nach der Studie, dass sich 15 Prozent mehr männliche Pfleger als weibliche Pfleger stationär im Krankenhaus wegen der psychischen Folgen behandeln lassen müssen.

Ebenso zeigt sich der körperliche Verschleiß durch die Arbeit im Krankenstand. Mit sieben Krankentagen bei Altenpflegerinnen gegenüber 3,7 Krankentagen im Gesamtdurchschnitt machen Muskel- und Skelettkrankheiten ebenfalls nahezu das Doppelte bei den Ausfalltagen aus. Der BKK-Gesundheitsatlas analysierte die Daten von einer halben Million Beschäftigten im Gesundheits- und Sozialwesen. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

17. April 2019
Hannover – Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann (SPD) muss nach Ansicht von Grünen und FDP die Krankenkassen für eine angemessene Bezahlung der Pflegedienste stärker unter Druck setzen.
Pflege: Grüne und FDP rufen in Niedersachsen zu mehr Druck auf Kassen auf
12. April 2019
Osnabrück – Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat die Notwendigkeit „ordentlicher Tarifverträge“ unterstrichen. „Die Tarifbindung sinkt. Das muss sich ändern, wenn wir soziale Spannungen
Arbeitsminister drängt auf Tarifvertrag bei Altenpflege
8. April 2019
Frankfurt am Main – Die Bundesregierung bereitet nach einem Zeitungsbericht einen radikalen Umbau des Verfahrens vor, nach dem die Lohnverhandlungen für Pflegekräfte geführt werden. Von einer neu
Bundesregierung plant Umbau in Pflege-Lohnpolitik
2. April 2019
Berlin – Die Bundesregierung bekommt bei ihrem Drängen nach mehr Tarifverträgen in der Altenpflege unterschiedliche Signale aus dem Arbeitgeberlager. Die Bundesvereinigung der Deutschen
Unterschiedliche Arbeitgebersignale zu mehr Tarifen in der Pflege
1. April 2019
München – Die Arbeit in der Pflege muss deutlich attraktiver werden – das fordert der Gründungspräsident der Vereinigung der Pflegenden in Bayern (VdPB), Georg Sigl-Lehner. Dabei hält er nicht nur
Bestandsaufnahme zur Pflege in Bayern geplant
27. März 2019
Berlin – Das Image der Pflege ist nach Angaben der Caritas in der Öffentlichkeit „viel zu negativ“. Man dürfe die Debatte nicht auf Entgelte verengen, sondern müsse die Arbeitsbedingungen insgesamt
Caritas: Pflegebranche attraktiver als ihr Ruf
26. März 2019
Berlin – Die Barmer erprobt die digitale Übermittlung von Krankmeldungen. In einem Pilotprojekt in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen sollen die Bescheinigungen über die Arbeitsunfähigkeit auf
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER