NewsMedizinStatine fördern Neuropathien nicht
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Statine fördern Neuropathien nicht

Donnerstag, 6. Juli 2017

Statine fördern Neuropathien nicht
/roger ashford, stock.adobe.com

Amsterdam – Mit Statinen behandelte Patienten haben kein erhöhtes Risiko, an einer Polyneuropathie zu erkranken. Das berichtete eine dänische Arbeitsgruppe auf dem dritten Kongress der European Academy of Neurology (EAN) in Amsterdam.

Die Polyneuropathie ist eine systemisch bedingte Schädigung der peripheren Nerven, mit Symptomen wie Schmerz, unangenehmen Körperempfindungen wie Taubheit und Stechen, oder Irritationen bei der Kälte- und Wärmewahrnehmung in den Gliedmaßen. Auch eine Schwäche in den Händen oder Füßen kann auftreten.

Anzeige

Studienlage bisher nicht klar

Ob Statine ein mögli­cher Auslöser für diese Nervenerkrankung sein können, war unter Neurologen laut der Arbeitsgruppe bisher umstritten. Hintergrund dafür waren vereinzelte Fallberichte eine 2002 in Dänemark durchgeführte Studie. Diese hatte laut den Wissenschaftlern Hin­weise auf einen möglichen Zusammenhang zwischen der Statineinnahme und der Entwicklung von Polyneuropathien gegeben.

Die neue Studie umfasste jetzt den Zeitraum 1999 bis 2013. Nach dem Ausschluss von Patienten mit Diabetes, hohem Alkoholkonsum und anderen anerkannten Risiko­fakto­ren für Polyneuropathie wurden 370 Patienten mit gesicherter Polyneuropathie-Diagnose identifiziert. Bei den Patienten mit Polyneuropathie unbekannter Ursache wurde die Statineinnahme mit jener von 7.400 Personen in einer Kontrollgruppe verglichen.

„In unserer Studie zeigt sich kein Zusammenhang zwischen der Einnahme von Statinen und dem Auftreten von Polyneuropathien“, fasste Erstautor Toke de Koning Svendsen von der Universitätsklinik Odense die Ergebnisse zusammen.

Das bestätigte sich auch in Analysen, in denen Dosis und Dauer der Behandlung berücksichtigt wurde. Er betonte allerdings, dass Patienten mit Diabetes oder anderen Risikofaktoren für Polyneuropathie nicht eingeschlossen waren. „Diese Limitationen der Untersuchung müssen wir sehen“, so Svendsen. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

7. Februar 2019
Sydney – Die Therapie mit Statinen kann das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse auch bei älteren Menschen über 75 Jahren vermindern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Metaanalyse einer internationalen
Statine senken Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse in jedem Alter
27. Dezember 2018
Zürich – Statine, die Standardmedikamente zur Senkung des LDL-Cholesterins, haben offenbar eine ungünstige Auswirkung auf das Fettgewebe. Laut einer Publikation in Cell Metabolism (2018; doi:
Cholesterinsenker fördern Abbau von braunem Fettgewebe
11. Dezember 2018
Westlake Village/Kalifornien/Zürich – Medikamente können nur wirken, wenn sie ausreichend dosiert werden und regelmäßig eingenommen werden. Diese an sich banale Tatsache scheint bei Statinen, die seit
Cholesterinsenker: Wann wirken Statine und wer benötigt sie eigentlich?
7. September 2018
Girona/Spanien – Ist es sinnvoll, hochbetagte Menschen ohne kardiovaskuläre Vorerkrankungen mit einem Statin zu behandeln? In einer retrospektiven Kohortenstudie im Britischen Ärzteblatt (BMJ 2018;
Statine im hohen Alter: Studie sieht Vorteile nur für Typ-2-Diabetiker
9. August 2018
Cincinnati – Für die Alveolarproteinose, die durch eine Störung des Surfactant-Mechanismus zu Ablagerungen von Phospholipiden in den Alveolen führt, könnte es eine einfache Lösung geben. US-Forscher
Statine könnten Alveolarproteinose abschwächen
10. Januar 2017
Urbana-Champaign – Eine Behandlung mit Statinen verhindert möglicherweise, dass Patienten durch ein körperliches Training die Fitness ihrer Muskeln verbessern. Dies zeigen tierexperimentelle Studien
Studie: Statine verhindern Trainingseffekte in der Muskulatur
23. November 2016
Toronto - Die gemeinsame Verordnung von Dabigatran mit Simvastatin oder Lovastatin war in einer bevölkerungsbasierten Fall-Kontroll-Studie im Canadian Medical Association Journal (2016: doi:
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER