Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Neues Gesetz vereinfacht Forschung zu Strahlentherapie und -diagnostik

Freitag, 7. Juli 2017

Berlin – Der Medizinische Fakultätentag (MFT) hat Regelungen im „Gesetz zur Neuordnung des Rechts zum Schutz vor der schädlichen Wirkung ionisierender Strahlung“ – dem Strahlenschutzgesetz – begrüßt. Es sieht vor, die Fristen für die Genehmigung von medizinischen Forschungsvorhaben mit Strahlenbelastung deutlich zu verkürzen.

„Durch teilweise mehrjährige Genehmigungszeiten waren deutsche Forscher in den vergangenen Jahren oftmals von der internationalen Erprobung neuer medizinischer Verfahren ausgeschlossen“, sagte der Generalsekretär des MFT, Frank Wissing. Die Deutsche Hochschulmedizin hatte sich gemeinsam mit anderen akademischen Organi­sationen, wissenschaftlichen Fachgesellschaften, Patientenorganisationen und Indus­trie­verbänden seit Jahren für die Einführung von Fristen in diesem Bereich eingesetzt.

„Wir hoffen, dass zukünftig durch schnellere Genehmigungsverfahren auch in diesem Bereich wieder vermehrt klinische Forschung in Deutschland durchgeführt werden kann – zur Verbesserung der Behandlung der oftmals schwerkranken Patienten“, sagte Christoph Coch, Vorsitzender des Netzwerkes der Koordinierungszentren für klinische Studien (KKS-Netzwerk).

Im Bereich der genehmigungspflichtigen medizinischen Forschung beträgt die Frist, in der über einen Antrag entschieden sein muss, künftig 90 Tage. Die zuständige Behörde kann die Frist unter bestimmten Voraussetzungen um 90 Kalendertage verlängern. Die­se neue Regelung soll Anfang 2019 in Kraft treten. Genehmigungszeiten von bis zu zwei Jahren durch das Bundesamt für Strahlenschutz sollen dann der Vergangenheit angehören.

„Die Möglichkeit einer Fristverlängerung sollte eine Ausnahme bleiben“, betonte Coch. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige