Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Fast 13 Millionen Babys nicht geimpft

Montag, 17. Juli 2017

/vchalup, stock.adobe.com

Genf – Etwa eins von zehn Babys hat nach Angaben der Welt­gesund­heits­organi­sation WHO im vergangenen Jahr keine einzige Impfung bekommen. Das waren rund 12,9 Millionen Kinder, wie die Organisation heute in Genf mitteilte.

Die Betroffenen hätten damit ihre erste Dosis zur Immunisierung gegen Diphtherie, Tetanus und Keuchhusten verpasst. Laut WHO sind die Babys damit dem großen Risiko einer Ansteckung mit einer dieser teils tödlich verlaufenden Krankheiten ausgesetzt.

Zusätzlich hätten schätzungsweise 6,6 Millionen Kinder nach der ersten Dosis die insgesamt zwei weiteren notwendigen Impfungen nicht bekommen. „Diese Kinder haben höchst wahrscheinlich zudem keine weitere Gesundheitsversorgung erhalten“, sagte Jean-Marie Okwo-Bele, Leiter des WHO-Impfprogramms.

Impfungen verhindern laut WHO jährlich zwischen zwei und drei Millionen Tote. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

13.11.17
Studie: Nach HPV-Impfung nur noch 3 Vorsorge­untersuchungen notwendig
London – Mädchen, die an der HPV-Impfung teilnehmen, müssen im Erwachsenenalter seltener an der Vorsorgeuntersuchung auf das Zervixkarzinom teilnehmen. Nach Berechnungen im International Journal of......
07.11.17
Rheuma: Methotrexat nach Grippeimpfung für zwei Wochen aussetzen
Seoul – Eine zweiwöchige Medikamentenpause von Methotrexat, dem am häufigsten eingesetzten Basistherapeutikum bei rheumatischen Erkrankungen, kann nach einer Grippeimpfung die Schutzwirkung......
03.11.17
„Gelbes Heft“ jetzt auch in Englisch
Berlin – Der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) hat das Kinderuntersuchungsheft auf Englisch übersetzen lassen. Damit können nun fremdsprachige Eltern oder andere Personen besser nachvollziehen, welche......
01.11.17
USA: CDC-Gutachter raten zu neuem Zoster-Impfstoff
Atlanta – In den USA steht eine Änderung in der Empfehlung zur Schutzimpfung gegen Herpes zoster bevor. Externe Berater raten den Centers for Disease Control and Prevention den in der letzten Woche......
01.11.17
Expertinnen fordern Einführung der HPV-Impfung für Jungen
Berlin – Das HPV-Frauen-Netzwerk hat anlässlich seines Jahrestreffens gefordert, auch Jungen vor Infektionen mit dem Humanen Papillomvirus (HPV) zu schützen. Jungen könnten das HPV auf Mädchen......
30.10.17
Thüringen will Impfmüdigkeit von Ärzten und Senioren begegnen
Erfurt – Um die Impfbereitschaft von Ärzten, Schwestern und Pflegern in Thüringen ist es nicht immer gut bestellt. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) sind auch viele Mediziner nicht gegen......
27.10.17
Impfquote unter Senioren zu niedrig
Mainz – Die rheinland-pfälzischen Senioren über 60 Jahre lassen sich nach Ansicht von Ge­sund­heits­mi­nis­terin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) zu selten gegen Grippe impfen. Der Anteil liege bei 34......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige