NewsPolitikBKK Pfalz und BKK Vital prüfen Fusion
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

BKK Pfalz und BKK Vital prüfen Fusion

Mittwoch, 19. Juli 2017

Ludwigshafen – Die Verwaltungsräte der BKK Pfalz und BKK Vital wollen eine Fusion zum 1. Januar 2018 prüfen. Ein Zusammenschluss biete die Chance, die Kompetenzen der Kassen zu bündeln und den Service für die Versicherten zu verbessern, teilten die Organisationen heute mit.

Die neue Kasse, die BKK Pfalz heißen und ihren Sitz in Ludwigshafen haben soll, hätte etwa 192.000 Mitglieder. Ein Großteil davon lebt und arbeitet in der Metropolregion Rhein-Neckar und den angrenzenden Bundesländern. Ob es zum Zusammenschluss kommt, soll im Herbst entschieden werden.

Anzeige

Die BKK Pfalz (Ludwigshafen), die 1923 als Betriebskrankenkasse der Knoll AG gegrün­det worden war, ist eine bundesweit geöffnete Kasse mit rund 180.000 Versicherten und 385 Mitarbeitern. Die BKK Vital (Ludwigshafen) ist eine für Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Westfalen-Lippe geöffnete Krankenkasse mit 24 Mitarbeitern rund 12.000 Versicherten. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

22. Mai 2018
Wien – Mit einer Zusammenlegung von Krankenkassen und einem Stellenabbau will Österreich die Kosten im Gesundheitswesen drücken. Bis 2023 solle mit der Reform rund eine Milliarde Euro in der
Österreich will durch Krankenkassenreform eine Milliarde Euro sparen
13. November 2017
Ludwigshafen – Die Verwaltungsräte der BKK Pfalz und BKK Vital haben eine Fusion zum 1. Januar 2018 beschlossen. Sitz der neuen Kasse mit dem Namen BKK Pfalz werde Ludwigshafen sein, teilten die
BKK Pfalz und BKK Vital fusionieren zum Jahreswechsel
10. November 2016
Berlin – Der Beitragssatz der aus dem Zusammenschluss von Barmer GEK und Deutscher BKK entstehenden „Barmer“ soll bei 15,7 Prozent liegen und damit stabil bleiben. Das erklärten die
Beitragssatz der Barmer soll nach Fusion stabil bleiben
31. März 2016
Hamburg – Die DAK-Gesundheit will zum 1. Juli 2016 mit der Hamburger BKK Beiersdorf AG fusionieren. Das hat der Verwaltungsrat der drittgrößten deutschen Krankenkasse Ende März beschlossen. Der
DAK-Gesundheit plant Fusion mit BKK Beiersdorf
23. Oktober 2015
Berlin – Die Krankenkassen Barmer GEK und Deutsche BKK wollen sich zur größten gesetzlichen Krankenkasse in Deutschland zusammenschließen. Die Verwaltungsräte beider Kassen beschlossen jeweils
Barmer GEK und Deutsche BKK bestätigen geplante Fusion
21. Oktober 2015
Berlin – Deutschlands zweitgrößte Ersatzkasse Barmer GEK erhofft sich von einer möglichen Fusion mit der Deutschen BKK auch einen besseren Draht in Unternehmen. „Eine wie auch immer geartete
Mögliche Fusion: Barmer GEK will besseren Zugang in Betriebe
16. September 2014
Wolfsburg – Die Deutsche BKK und die BKK Essanelle wollen zum 1. Januar 2015 fusionieren. Das haben die Verwaltungsräte beider Betriebskrankenkassen jetzt beschlossen. Die neue Krankenkasse soll
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER