Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Fresenius holt neuen Finanzvorstand

Freitag, 21. Juli 2017

Bad Homburg – Die Engländerin Rachel Empey (41) wird zum 1. August neuer Finanz­vorstand beim Medizinkonzern Fresenius. Das hat das Unternehmen heute mitgeteilt. Empey kommt von Telefonica Deutschland, wo sie ebenfalls Finanzvorstand gewesen ist.

Fresenius-Vorstandschef Stephan Sturm hatte nach dem überraschenden Wechsel des bisherigen Konzernlenkers Ulf Mark Schneider zu Nestle seit dem vergangenen Sommer den Vorstandsvorsitz und den Posten des Finanzvorstands bei Fresenius in Personalunion gestemmt. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

23. April 2018
Bad Homburg – Der Medizinkonzern Fresenius steht vor turbulenten Zeiten. Zwar hat das Dax-Unternehmen die milliardenschwere Übernahme des US-Generikaherstellers Akorn am Wochenende abgesagt, doch nun
Fresenius bläst Übernahme von Akorn ab
27. Februar 2018
Bad Homburg – Neue Probleme bei einem geplanten Zukauf in den USA trüben die Rekordergebnisse bei Fresenius. Der Gesundheitskonzern legte 2017 das 14. Jahr in Folge Höchststände bei Gewinn und Umsatz
Probleme mit US-Übernahme überschatten Rekordgewinn von Fresenius
21. November 2017
Frankfurt am Main – Deutschlands größter Privatklinikbetreiber Fresenius will seine Krankenhäuser noch stärker auf Effizienz trimmen. Das soll Kosten sparen und den Gesundheitskonzern trotz Schwächen
Fresenius will Patienten schneller durch die Kliniken bringen
2. November 2017
Bad Homburg – Der Medizinkonzern Fresenius hat dank der Übernahme der spanischen Krankenhauskette Quirónsalud erneut mehr verdient. Im dritten Quartal stieg der Umsatz gemessen am Vorjahreszeitraum um
Fresenius steigert Gewinn
1. September 2017
Frankfurt am Main – Der Gesundheitskonzern Fresenius Kabi hat heute das Biosimilars-Geschäft von Merck für 656 Millionen Euro übernommen. Das hat der Konzern mitgeteilt. 156 Millionen Euro wurden mit
Fresenius kauft Biosimilars-Geschäft von Merck
7. August 2017
Bad Homburg – Der Dialysespezialist Fresenius Medical Care (FMC) bleibt auf Expansionskurs. Mit einer milliardenschweren Übernahme der auf Heimdialyse spezialisierten Medizintechnik- und
Fresenius Medical Care setzt mit Übernahme auf US-Trend zur Heimdialyse
1. August 2017
Bad Homburg – Die milliardenschwere Übernahme der spanischen Krankenhauskette Quirónsalud macht sich für Fresenius bezahlt. Der Bad Homburger Medizinkonzern steigerte Umsatz und Gewinn im zweiten

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige