NewsAuslandSchwerer Dengue-Ausbruch in Sri Lanka
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Schwerer Dengue-Ausbruch in Sri Lanka

Montag, 24. Juli 2017

/dpa

Genf – Mehr als 100.000 Fälle des gefährlichen Denguefiebers haben in Sri Lanka Ärzte und Helfer alarmiert. Die Föderation der Rotkreuzgesellschaften sprach heute vom schlimmsten bisher erfassten Ausbruch der Virusinfektion in dem südasiatischen Land.

Vor allem im Westen der Insel seien die Krankenhäuser überfüllt, berichtete die Föderation in Genf. Seit Anfang 2017 habe das Ge­sund­heits­mi­nis­terium 103.000 Fälle registriert, doppelt so viele wie im ganzen Jahr 2016. 296 Menschen seien gestorben.

„Dengue gab es hier schon immer, aber das Virus hat sich verändert und die Menschen haben nicht die nötige Immunabwehr“, sagte der Leiter des Roten Kreuzes in Sri Lanka, Novil Wijesekara. Zudem gebe es nach den heftigen Monsunregen der vergangenen Wochen überall Wasserlachen und damit etliche Brutstätten für die Überträger-Mücken.

Anzeige

Freiwillige seien unterwegs, um Menschen aufzuklären, dass sie Wasserpfützen in ihrer Umgebung trockenlegen müssen. Bekannte Brutstätten würden beseitigt. Das Rote Kreuz hilft sechs Krankenhäusern, Platz für mehr Patienten zu schaffen und neun Kliniken mit sicheren Wasser- und Abwassersystemen.

Weltweit erkranken nach WHO-Angaben jedes Jahr fast 400 Millionen Menschen an Denguefieber. Betroffene haben oft heftige Kopf-, Augen- und Gliederschmerzen und müssen sich übergeben. In schweren Fällen kommt es zu inneren Blutungen und Gefäßschäden. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

5. Februar 2018
Stockholm – Die Gelbfiebermücke Aedes aegypti, der wichtigste Überträger von Dengue, Chikungunya, Zika und Gelbfieber, ist auf den kanarischen Inseln entdeckt worden. Das European Centre for Disease
Aedes-aegypti-Mücke in Europa angekommen
4. Dezember 2017
Paris – Menschen, die noch niemals an Dengue erkrankt sind, sollten sich nicht gegen Dengue impfen lassen. Dies teilte der Hersteller des derzeit einzigen verfügbaren Dengue-Impfstoffes in einer
Wenn ein Dengue-Impfstoff schwere Dengue-Erkrankungen fördert
4. Dezember 2017
Manila – Auf den Philippinen haben Hunderttausende Kinder einen potenziell gefährlichen Dengue-Impfstoff erhalten. Heute leitete das Justizministerium des Landes deshalb Ermittlungen ein. Das
Philippinen stoppen Impfung gegen Dengue
26. September 2017
St. Louis – Antikörper von Menschen, die mit Dengue infiziert wurden, könnten auch gegen das Zikavirus helfen. Spezielle Varianten humaner monoklonaler Antikörper (mAK) gegen ein bestimmtes
Zika-Therapie: Dengue-Antikörper erfolgreich im Mausmodell
14. August 2017
Düsseldorf – In Sri Lanka wurden landesweit bislang 122.384 Dengue-Fieber-Infektionen gemeldet, das sind doppelt so viele wie im vergangenen Jahr. Mindestens 327 Menschen sind verstorben. Reisende
Dengue-Fieber: In Sri Lanka, Vietnam und Thailand steigen die Fallzahlen an
1. August 2017
Colombo – Es ist einer der größten Einsätze für Sri Lankas Militär seit Ende des Bürgerkriegs vor acht Jahren. Zusammen mit der Polizei gehen Soldaten in der Hauptstadt Colombo von Haus zu Haus, um
Dengue-Fieber: Soldaten bekämpfen Mücken in Sri Lanka
21. Juli 2017
Cambridge/Brüssel – Ein neues Programm soll Ausbrüche von Dengue-Fieber in Schwellenländern schnell und genau vorhersagen. Dafür bedient es sich bei Daten der Google-Suchmaschine und der
NEWSLETTER