NewsVermischtesDrägerwerk verzeichnet Gewinnrückgang
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Drägerwerk verzeichnet Gewinnrückgang

Donnerstag, 27. Juli 2017

Lübeck – Der Medizin- und Sicherheitstechnik-Hersteller Drägerwerk hat aufgrund der Euro-Stärke im zweiten Quartal deutlich weniger verdient als ein Jahr zuvor. Der Gewinn betrug im Zeitraum 8,9 Millionen Euro, teilte die im TecDax notierte Gesell­schaft heute in Lübeck mit. Das waren fast 30 Prozent weniger als im Vorjahres­zeitraum.

Drägerwerk hatte bereits vor zwei Wochen Eckdaten zum Quartal vorgelegt und den Ausblick für 2017 bestätigt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sackte im Jahresvergleich von April bis Juni um ein Fünftel auf rund 17 Millionen Euro ab. Der Umsatz verharrte mit 581 Millionen Euro auf dem Niveau des Vorjahres. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

10. Dezember 2018
Berlin – Die Zahl der sogenannten Benannten Stellen, die für den Marktzugang von Medizinprodukten zuständig sind, ist in Deutschland von ursprünglich 80 auf 55 zurückgegangen. Tendenz weiter
Medizinprodukte: Zahl der Benannten Stellen deutlich gesunken
7. Dezember 2018
Berlin – Versicherte der Ersatzkassen haben seit dem 1. Dezember 2018 mehr Wahlfreiheit bei der Hörgeräteversorgung. Darauf haben der Verband der Ersatzkassen (vdek) und die „Qualitätsinitiative
HNO-Ärzte verstärkt in Hörgeräteversorgung eingebunden
7. Dezember 2018
Jena – Neue Operationsmikroskope sowie Laser zur Korrektur von Sehfehlern haben das Geschäft des Jenaer TecDax-Unternehmens Carl Zeiss Meditec angekurbelt. Der Konzernumsatz stieg im Ende September
Zeiss Meditec profitiert von mehr Augenbehandlungen
3. Dezember 2018
Kiel – Schleswig-Holstein will das Personal für die Überwachung von Medizinprodukten in den kommenden Jahren aufstocken. Für die Jahre 2019/2020 sind 14 neue Stellen vorgesehen. Derzeit sind in der
Mehr Personal zur Überwachung von Medizinprodukten in Schleswig-Holstein
30. November 2018
Berlin – Ein internationales Konsortium für Investigative Journalisten (ICIJ) sorgte jüngst mit seinen Recherchen, die unter dem Titel „Implant Files“ weltweit veröffentlicht werden, für Schlagzeilen.
„Wir nehmen jeden Fall einer Nebenwirkung eines Arzneimittels oder eines Vorkommnisses mit Medizinprodukten ernst“
28. November 2018
Berlin – Die Große Koalition will die Nutzenbewertung für neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden (NUB) vereinfachen, deren technische Anwendung auf dem Einsatz eines Medizinprodukts mit hoher
Nutzenbewertung von Untersuchungs- und Behandlungsmethoden soll einfacher werden
26. November 2018
Berlin – Fehlerhafte Medizinprodukte wie Implantate verursachen nach Medienrecherchen immer häufiger Verletzungen und auch Todesfälle. In Deutschland seien im vergangenen Jahr 14.034 Fälle gemeldet
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER