Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Tausende in Deutschland warten auf ein Spenderorgan

Montag, 31. Juli 2017

Frankfurt am Main – In Deutschland warten weiterhin Tausende Menschen auf ein Organ für eine Transplantation. Das zeigen die neuen Tätigkeitsberichte der deutschen Transplantationszentren für das Jahr 2016, welche die Deutsche Stiftung Organtrans­plantation (DSO) jetzt veröffentlicht hat.

Beispiel Niere: Laut den Berichten haben die rund 50 Zentren in Deutschland im vergangenen Jahr 3.348 Patienten auf die Warteliste gesetzt. Diese umfasste Ende 2016 7.876 transplantabel gemeldete und 4.547 als nicht transplantabel gemeldete Patienten. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr fanden 2.094 Nierentransplantationen statt, 420 Patienten auf der Warteliste starben, 442 Patienten wurden aus sonstigen Gründen von der Liste gestrichen.

Bei den Lebererkrankungen stehen 1.157 transplantable und 1.150 nicht transplan­table Patienten auf der Liste. Beim Herzen sind es 725 und 417 Patienten, bei der Lunge 390 und 263 und beim Pankreas 270 transplantable und 258 nicht transplan­table Patienten.

Die DSO hat die Tätigkeitsberichte aller Transplantationszentren für 2016 zusammen mit der externen vergleichenden Qualitätssicherung auf ihrer Webseite veröffentlicht. Erstmals wurde für jedes Transplantationszentrum pro Organ ein separater Tätig­keits­bericht erstellt. Außerdem hat die Stiftung die Daten der Transplantationszentren für jedes Organ zusammenhängend aufgearbeitet.

Durch diese neue Darstellung mit einem Bericht für jedes Organ, können Interessierte über alle Zentren hinweg gezielt auf die organspezifischen Daten zugreifen, die für sie von Interesse sind. „Durch die Übersichtlichkeit und Nutzerfreundlichkeit leistet die DSO einen Beitrag zur Transparenz in der Transplantationsmedizin in Deutschland“, hieß es aus der DSO.

Die Zahl der Organtransplantationen in Deutschland war in den vergangenen Jahren beständig zurückgegangen und erreichte auch im ersten Halbjahr 2017 einen Tiefpunkt. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

31. Mai 2018
Hamburg – Die Bürgerschaft in Hamburg hat das Hamburgische Ausführungsgesetz zum Transplantationsgesetz des Bundes beschlossen. Das hat das Ge­sund­heits­mi­nis­terium des Landes heute bekanntgegeben. Mit
Hamburger Bürgerschaft beschließt Transplantationsgesetz
30. April 2018
Frankfurt am Main – Die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) hat neue Qualitätsberichte der Transplantationszentren in Deutschland für das Jahr 2016 vorgestellt. Sie geben Aufschluss darüber,
Neue Qualitätsberichte der Transplantationszentren erschienen
20. April 2018
Berlin – Die Zahl der Herztransplantationen in Deutschland ist nach Angaben von Medizinern wegen des Mangels an Spenderorganen auf ein neues Rekordtief gesunken. Die Deutsche Gesellschaft für
Organmangel: Neuer Tiefststand bei Herztransplantationen
19. April 2018
Essen/Oxford – Ein Perfusionsgerät soll für weniger Schäden bei Spenderorganen und eine längere Haltbarkeit sorgen. Im Gegensatz zur herkömmlichen Kühlungsmethode konserviert die maschinelle Technik
Maschinelle Durchblutung könnte Lebertransplantation verbessern
10. April 2018
Mainz – Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Anforderungen an Transplantationsbeauftragte der Krankenhäuser verschärfen und zugleich besserer Arbeitsbedingungen für die Ärzte schaffen.
Rheinland-Pfalz schiebt Novelle für Transplantationsbeauftragte an
19. März 2018
Frankfurt am Main – Mehr zeitlichen Spielraum für ärztliche Transplantationsbeauftragte in Krankenhäusern fordern die Delegierten der Lan­des­ärz­te­kam­mer Hessen. Die augenblicklichen Regelungen in dem
Landesärztekammer Hessen fordert Reformen bei Personalpolitik im Krankenhaus
12. März 2018
Mainz – Entgegen dem bundesweiten Trend sind an der Universitätsmedizin Mainz im vergangenen Jahr mehr Organe transplantiert worden als 2016. Bei den Lebertransplantationen lag die Anzahl 2015 noch

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige