NewsÄrzteschaftClearingstelle in Hessen berät zum Antikorruptions­gesetz und prüft Verträge
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Clearingstelle in Hessen berät zum Antikorruptions­gesetz und prüft Verträge

Mittwoch, 2. August 2017

Frankfurt – Nach wie vor ist die Unsicherheit über die Auswirkungen des Antikorrup­tionsgesetzes bei vielen Ärzten und Krankenhäusern groß. Mit dem Gesetz hat ein Tatbestand „Bestechlichkeit im Gesundheitswesen“ Einzug in das Strafgesetzbuch gehalten. Die Lan­des­ärz­te­kam­mer Hessen hat jetzt zusammen mit der Kassenärzt­lichen Vereinigung und der Krankenhausgesellschaft des Bundeslandes eine gemein­same Clearingstelle gegründet, die kostenfrei Kooperationsverträge der Mitglieder der Institutionen prüft.

„Die von der Clearingstelle zu prüfenden Vertragswerke beziehen sich vor allem auf Kooperationen zwischen Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten. So besteht ein entsprechender Beratungsbedarf unter anderem im Bereich der integrierten Versor­gung, bei Belegarztverträgen oder auch, wenn ein im Krankenhaus anzustellender Arzt gleichzeitig als Vertragsarzt niedergelassen ist“, erklärte die Lan­des­ärz­te­kam­mer auf Nachfrage des Deutschen Ärzteblatts. Vertragsärzte, Medizinische Versorgungszentren, Praxisverbünde, Ärztenetze oder Krankenhäuser aus Hessen können das Clearing­verfahren in Anspruch nehmen.

Anzeige

„Die übergroße Mehrheit der Ärzte in Deutschland arbeitet korrekt und lässt sich nichts zuschulden kommen“, hatte der Präsident der Bundes­ärzte­kammer (BÄK) Frank Ulrich Montgomery, im November bei einer Veranstaltung der BÄK zu dem neuen Gesetz er­klärt. Die Neuregelungen könnten aber zu Unsicherheiten insbesondere bei den Ärzten führen, die sich beispielsweise in Netzen oder in sektorenübergreifenden Versorgungs­formen engagierten. „Diese Kollegen brauchen verlässliche Informationen“, so die Forderung des Ärztepräsidenten. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

31. Januar 2019
Kassel – Mit einer Marketingkampagne werben 18 nordhessische Klinken um Fachkräfte der Gesundheits- und Pflegebranche. Es gehe um hochqualifizierte Gesundheitsberufe vom Chef- bis zu Assistenzarzt und
Nordhessische Kliniken werben gemeinsam um Fachkräfte
22. Januar 2019
Frankfurt am Main – Die niedergelassenen Ärzte in Hessen haben im vergangenen Jahr mehr Medizinische Fachangestellte (MFA) ausgebildet als 2017. Darauf hat die Lan­des­ärz­te­kam­mer hingewiesen.
Hessische Arztpraxen bilden mehr Medizinische Fachangestellte aus
21. Januar 2019
Wiesbaden – Kai Klose ist neuer Ge­sund­heits­mi­nis­ter in Hessen. Er wurde am vergangenen Freitag nach der Wiederwahl des hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier (CDU) vereidigt. Die CDU stellt in
Ge­sund­heits­mi­nis­ter und Staatssekretärin in Hessen im Amt
15. Januar 2019
Wiesbaden – Der langjährige Ge­sund­heits­mi­nis­ter in Hessen, Stefan Grüttner (CDU), wird nicht mehr in der neuen Landesregierung vertreten sein. Das wurde heute bekannt, nachdem Ministerpräsident Volker
Langjähriger Ge­sund­heits­mi­nis­ter in Hessen verliert sein Amt
27. Dezember 2018
Wiesbaden – Kai Klose (Grüne) soll in Hessen neuer Ge­sund­heits­mi­nis­ter werden. Das beschlossen die Grünen am Wochenende vor Weihnachten. Sie stimmten zudem dem ausgehandelten Koalitionsvertrag mit der
Klose soll Ge­sund­heits­mi­nis­ter in Hessen werden
27. Dezember 2018
Wiesbaden – Hessens Ge­sund­heits­mi­nis­ter Stefan Grüttner (CDU) hat eine breit angelegte Impfstrategie für Hessen im kommenden Jahr angekündigt. Diese werde über mehrere Jahren gehen, damit die
Breit angelegte Impfstrategie für Hessen geplant
21. Dezember 2018
Berlin – In Hessen wollen die dortige CDU sowie die Grünen ihre Zusammenarbeit nach der Landtagswahl fortführen. Im Koalitionsvertrag lassen sich gleich an mehreren Stellen Hinweise auf die künftige
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER