Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Sachsen will Zuwendungen für Menschen mit Behinderungen erhöhen

Dienstag, 8. August 2017

Dresden – Sachsen will seine finanzielle Unterstützung für Menschen mit Behinde­rungen erhöhen. Das Kabinett gab heute einen entsprechenden Gesetzentwurf zur Anhörung frei. Das Geld wird als Nachteilsausgleich gezahlt.

Die monatlichen Beträge dafür sollen steigen: für hochgradig Sehbehinderte von bisher 52 Euro auf 62 Euro, für Gehörlose von 103 Euro auf 115 Euro und für schwerst­behinderte Kinder von 77 Euro auf 90 Euro. Menschen, die gleichzeitig blind und taub sind, sollen einen Ausgleich von 147 Euro bekommen.

„Die moderaten Erhöhungen sind sozialpolitisch gerechtfertigt. Es ist mir persönlich ein wichtiges Anliegen, nach der Erhöhung des Landesblindengeldes auch die anderen Zuwendungen zu verbessern“, sagte Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU). Es gehe darum, einen Beitrag zur Verbesserung der Lebenssituation Betroffener zu leisten.

Die finanziellen Zuwendungen seien freiwillige Leistungen des Freistaates und würden unabhängig von Vermögen und Einkommen gewährt. Die Ändersungen sollen zum 1. Januar 2018 in Kraft treten. Sachsen hatte bereits zum Jahresanfang das Landes­blinden­geld angepasst – von 333 Euro auf 350 Euro. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

15.02.18
Menschen mit geistiger Behinderung müssen besser über Prävention informiert werden
Düsseldorf – Menschen mit geistiger Behinderung nehmen Krebsfrüherkennungsprogramme deutlich seltener in Anspruch als der Durchschnitt der Bevölkerung. Das ist das Ergebnis einer gemeinsamen Studie......
02.02.18
Blindengeld darf nicht auf Krankenkassen­beiträge angerechnet werden
Mainz – Krankenkassen dürfen Blindengeld nicht für die Berechnung der Beitragshöhen heranziehen. Dies hat das Sozialgericht Mainz in einem gestern veröffentlichten Urteil entschieden (Az.: S 14 KR......
01.02.18
Bentele: Künftige Regierung muss Lage von Behinderten verbessern
Berlin – Die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Verena Bentele, hat Verbesserungen für Menschen mit Behinderungen angemahnt. So müsse die künftige Bundesregierung dafür sorgen, dass auch......
01.02.18
Taube Kinder können Sprachdefizit nach Cochlea-Implantat schneller aufholen, als gedacht
Berlin – Taube Kinder können nach dem Einsatz eines Cochlea-Implantats Wörter schneller lernen als normalhörende Kinder. Das berichten Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und......
01.02.18
Würzburg bekommt medizinisches Spezialzentrum für Schwerbehinderte
Würzburg – Ein medizinisches Behandlungszentrum für erwachsene Menschen mit Behinderung (MZEB) hat gestern in Würzburg seinen Dienst aufgenommen. Es ist das erste in Nordbayern und nach München das......
30.01.18
Sorge über Pflegenotstand in Sachsen
Dresden – In Sachsen gibt es Sorgen über einen Notstand in der Pflege. Nach einem Bericht des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) hat der Kommunale Sozialverband in vier Pflege- und Altenheimen einen......
25.01.18
Baden-Württemberg fördert Krebsfrüherkennungs­projekt für Menschen mit Behinderung
Stuttgart – Menschen mit schweren Behinderungen sollen besser über die Möglichkeiten der Krebsfrüherkennung informiert werden. Das Land Baden-Württemberg fördert ein entsprechendes Projekt des......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige