Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Baden-Württembergs Sozialminister sieht Trendwende bei Ärztemangel

Freitag, 11. August 2017

Heidelberg – Nach Einschätzung von Baden-Württembergs Sozialminister Manne Lucha (Grüne) interessieren sich wieder mehr Mediziner für den Job des Landarztes. „Ich sehe insgesamt eine positive Trendwende“, sagte er der Rhein-Neckar-Zeitung.

„Wir hatten die Sorge, dass wir nicht mehr genügend Landärzte bekommen.“ In den vergangenen Jahren sei aber die Zahl der Abschlüsse in Allgemeinmedizin gestiegen. „Die Ausbildungszahlen sind ein deutliches Signal, dass sich das Berufsbild gewandelt hat“, hob Lucha hervor. Eine Zeitlang sei der Beruf schlecht geredet worden.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sei auch Ärzten wichtiger geworden, erklärte der Minister. Mit Gemeinschaftspraxen, mit Kooperationsverträgen werde das möglich. Der „lonely hero (einsame Held) im weißen Kittel“ in der Einzelpraxis verschwinde. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

14.08.17
Bayerisches Förderprogramm bringt Ärzte aufs Land
München – Vor fünf Jahren hat das Ge­sund­heits­mi­nis­terium in Bayern als Maßnahme gegen den Ärztemangel auf dem Land ein Förderprogramm ins Leben gerufen. Ressortchefin Melanie Huml hat nun eine......
01.08.17
Mainz – Um gegen Ärztemangel auf dem Land vorzugehen, fördert Rheinland-Pfalz ab sofort in mehr Regionen die Niederlassung von Hausärzten. Seit August könnten Mediziner eine Finanzspritze in 75......
18.07.17
Mainz – Im vergangenen Jahr haben 574 Ärzte in Rheinland-Pfalz ihre Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen. 292 von ihnen waren Frauen. Die meisten Facharztanerkennungen gab es 2016 im Gebiet Innere......
30.06.17
Berlin – Der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, hat einen Umbau des Belegarztwesens gefordert. „Angesichts der zunehmenden Ambulantisierung der Medizin......
30.06.17
Ärztemangel: KV Rheinland-Pfalz sieht Gemeinden in der Pflicht
Mainz – Nachwuchsärzte entscheiden sich eher für eine Niederlassung auf dem Land, wenn die Region attraktiv ist. Die Kassenärztliche Vereinigung will daher die Gemeinden stärker einbeziehen. „Wir......
29.06.17
Marburger Bund fordert mehr Studienplätze in NRW
Düsseldorf –In Nordrhein-Westfalen (NRW) müssen deutlich mehr Studienplätze für Humanmedizin geschaffen werden als es die neue schwarz-gelbe Landesregierung plant. Darauf hat der Marburger Bund (MB)......
29.06.17
Hoffen auf mehr Allgemeinmediziner
Berlin – Der Vorsitzende des Sachverständigenrats zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen, Ferdinand Gerlach, ist optimistisch, dass die Zahl der Hausärzte in Zukunft ansteigen wird. „Ich......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige