NewsPolitikDebeka kündigt teilweise niedrigere Beiträge an
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Debeka kündigt teilweise niedrigere Beiträge an

Mittwoch, 16. August 2017

Koblenz – Nach kräftigen Tariferhöhungen hat die Debeka für 2018 teils niedrigere Beiträge angekündigt. „Nach einem Jahr mit relativ hohen Beitragsanpassungen werden im kommenden Jahr für viele Versicherte die Beiträge wieder etwas sinken“, teilte Vorstandschef Uwe Laue gestern in Koblenz mit. Entgegen vielen Vorurteilen gebe es so etwas auch in der privaten Kran­ken­ver­siche­rung.

Anfang 2017 hatte die Kran­ken­ver­siche­rung der Debeka-Gruppe die Tarife für ihre 2,3 Millionen Vollversicherten nach eigenen Angaben um durchschnittlich 8,5 Prozent erhöht. 2018 sollen die Beiträge für etwa 1,2 Millionen Voll- und Zusatzversicherte um 1,5 Prozent sinken, hieß es. Bei rund 125.000 Versicherten gebe es 2018 aber auch Erhöhungen um etwa drei Prozent im Durchschnitt, vor allem bei Kindern mit mehr beanspruchten Leistungen.

Anzeige

Das Koblenzer Unternehmen hat 4,6 Millionen Voll- und Zusatzversicherte. Die niedri­gen Zinsen setzen die privaten Kran­ken­ver­siche­rungen derzeit stark unter Druck. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

3. September 2018
Koblenz – Trotz geringer Zinsen und zunehmender gesetzlicher Anforderungen rechnet die Debeka mit einem sehr erfolgreichen Jahr 2018. „Wir wachsen in allen Sparten. Wir erwarten gute Ergebnisse“,
Debeka erwartet Wachstum
29. August 2018
Berlin – Das Thema Digitalisierung treibt nicht nur die Krankenkassen, sondern zunehmend auch die Unternehmen der privaten Kran­ken­ver­siche­rung (PKV) um. Das wurde bei der Euroforum-Konferenz PKV
Digitale Transformation in der privaten Kran­ken­ver­siche­rung
29. August 2018
Berlin – Vertreter privater Kran­ken­ver­siche­rungen haben gestern in Berlin Maßnahmen zur Stärkung ihres Geschäftsmodells gefordert. Sie kritisierten, dass gesetzliche Neuregelungen der vergangenen
Private Kran­ken­ver­siche­rung sieht sich durch Politik geschwächt
24. August 2018
Köln – Die Bedeutung der Privatversicherten hat für die Leistungsanbieter im Gesundheitswesen in den vergangenen Jahren zugenommen. So berichtet es das Wissenschaftliche Institut der Privaten
Privatpatienten bringen Arztpraxen deutlichen Mehrumsatz
8. August 2018
Berlin – Das Interesse an privaten Pflegeversicherungen erlahmt. Wie das Handelsblatt schreibt, stieg die Zahl der privaten Policen ohne staatliche Förderung im ersten Halbjahr um 8.100. Im
Interesse an privaten Pflegeversicherungen erlahmt
20. Juli 2018
Berlin– Privatversicherte haben laut einer neuen Umfrage kaum Probleme beim Wechsel ihres Versicherungstarifs. So wissen 67 Prozent der Privatversicherten, dass sie ihren Tarif wechseln können, wie
Privatversicherte zufrieden mit Tarifwechselmöglichkeiten
26. Juni 2018
Potsdam – Brandenburgs rot-rote Koalition im Landtag will künftig Beamte auch in der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) unterstützen. In einem heute vorgelegten Antrag für die Parlamentssitzung in
LNS LNS
NEWSLETTER