NewsAuslandGroßbritannien vor Krise in der Altenpflege
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Großbritannien vor Krise in der Altenpflege

Mittwoch, 16. August 2017

/Peter Atkins, stock.adobe.com

London – In den nächsten acht Jahren wird sich in Großbritannien der Bedarf an Pflegeplätzen in britischen Altenheimen verdoppeln. Dann seien 71.000 zusätzliche Betten notwendig, heißt es in der Studie der Newcastle University, über die britische Medien heute berichteten.

Demnach wird es im Jahr 2025 schätzungsweise 353.000 Menschen mehr im Land geben, die über 65 Jahre alt sind. Die wachsende Lebenserwartung der Bevölkerung überschneide sich zudem mit einem rapiden Anstieg der Zahl erkrankter älterer Menschen, die in ihren letzten Lebensjahren für längere Zeit „sehr abhängig“ von Pflegepersonen seien.

Anzeige

Nachhaltiges Betreuungssystem gefordert

Die Autoren der Studie verweisen darauf, dass der Zeitraum, in dem ältere Menschen Pflegeleistungen in Anspruch nähmen, sich bereits in den vergangenen 20 Jahren verdoppelt habe. Auch hier sei ein weiterer Anstieg zu erwarten. Der könne zur Verschlechterung der „aktuellen Krise des Pflegesystems beitragen“, hieß es.

Die Erkenntnisse der Forscher seien „ein weiterer Beweis dafür“, dass die Regierung „dringend handeln muss“, sagte Janet Morrison, Vorstandsvorsitzende von Independent Age, einer Wohlfahrtsorganisation, die sich um ältere Menschen kümmert. Morrison forderte ein „nachhaltiges Betreuungssystem“, das die Finanzierung von Altenpflege grundlegend neu regele.

Sollte die Regierung nicht handeln, würden ältere Menschen künftig vor einem „furcht­erregenden Szenario“ stehen, warnte auch Sir Andrew Dilnot. Der Regierungsberater und frühere Leiter einer Pflegekommission forderte, die Regierung müsse die nötigen Ausgaben „beträchtlich und rasch“ erhöhen.

Laut Medienangaben lebten im Jahr 2016 schätzungsweise 460.000 Menschen in britischen Altenheimen. 1,3 Millionen Briten sind über 65 Jahre alt. Zudem stehe jedes sechste Altenheim in Großbritannien am Rande der Insolvenz, hieß es in einem Bericht von vorgestern. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

12. Oktober 2018
Düsseldorf – Mehr Kurzzeitpflegeplätze, Pflegeplatzsuche per Smartphone-App, Internet in allen Heimen – das sind Kernziele einer Gesetzesreform, die der Düsseldorfer Landtag heute beraten hat.
Mehr Kurzzeitpflegeplätze und Pflegeplatzsuche per App
4. Oktober 2018
Karlsruhe – Der Bundesgerichtshof (BGH) stärkt die Rechte von Menschen in Alten- und Pflegeheimen. Sie können von einem Tag auf den anderen die Einrichtung wechseln, ohne zusätzliche Kosten befürchten
Bundesgerichtshof macht Pflegeheimbewohnern Einrichtungswechsel leichter
19. September 2018
Halle– Ambulant betreute Wohngemeinschaften und betreute Wohngruppen für alte und pflegebedürftige Menschen sind in Sachsen-Anhalt weiter auf dem Vormarsch. Im vergangenen Jahr habe es einen
Alternative Wohnformen für Pflegebedürftige liegen im Trend
19. September 2018
Berlin – Die Aufsichtsbehörde für die Berliner Pflegeeinrichtungen hat im vergangenen Jahr häufiger als früher unangemeldet die Zustände in Heimen geprüft. Zwar sei die Gesamtzahl der Prüfungen leicht
Mehr unangemeldete Kontrollen in Berliner Pflegeheimen
17. September 2018
Sydney – Nach einer Reihe von Skandalen in Altersheimen startet Australien eine landesweite Untersuchung des Pflegesektors. „Vorfälle, in denen ältere Menschen durch das Versagen in der Pflege zu
Australien untersucht Missstände in Altersheimen
7. September 2018
München – Erst kürzlich hat Bayern ein neues, im Bund umstrittenes, Landespflegegeld eingeführt. Nun kündigt Ministerpräsident Markus Söder (CSU) weniger als sechs Wochen vor der Landtagswahl an, dass
CSU plant Pflegeplatzgarantie in Bayern
7. September 2018
Berlin – Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, hat feste Personaluntergrenzen auch für Pflegeheime gefordert. „Was für Kliniken gilt, muss auch für die stationäre
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER