NewsVermischtesMehr Beschwerden bei Heimaufsicht in Berlin
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Mehr Beschwerden bei Heimaufsicht in Berlin

Freitag, 25. August 2017

Berlin – Die Zahl der Beschwerden gegen Berliner Alten- und Pflegeheime sowie Behinderteneinrichtungen ist gestiegen. Erreichten die Heimaufsicht 2015 noch 232 Anzeigen, waren es 2016 bereits 260. Das geht aus dem neuen Jahresbericht des Landesamts für Gesundheit und Soziales hervor, der heute veröffentlicht wurde.

27 Beschwerden betrafen betreute Wohngemeinschaften. Dabei ging es mehrheitlich um Personalausstattung und bauliche Gestaltung. In Berlin waren im vergangenen Jahr rund 39.500 Erwachsene wegen Krankheit, Alter oder Behinderung stationär in einem der 579 Heime untergebracht. Bei Prüfungen stellten die Mitarbeiter der Heimaufsicht in 25 von fast 500 kontrollierten Einrichtungen gravierende Mängel fest – insgesamt gab es 35 Verstöße.

Anzeige

Der Landesrechnungshof hatte kürzlich allerdings kritisiert, dass die Heimaufsicht kaum unangekündigt zu Kontrollen ausrücke. So hätten 2015 lediglich in zehn Prozent der Heime unangemeldet Besuch bekommen. 2010 habe der Anteil dieser Prüfungen noch ein gutes Drittel ausgemacht.

Nach einer Anfrage der FDP im Abgeordnetenhaus vom Juli hat sich an dieser Praxis 2016 nichts geändert. Von mehr als 400 Prüfungen seien allein 25 überraschend erfolgt. Bei Kontrollen bei rund 20 Heimen habe sich zu wenig Personal gefunden oder die Fachkraftquote von 50 Prozent sei nicht erfüllt gewesen.

© dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

9. November 2018
Berlin – Pflegebedürftige und ihre Angehörigen sollen es künftig leichter haben, ein gutes Pflegeheim oder einen guten ambulanten Pflegedienst zu finden. Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU)
Neuer Pflege-TÜV soll im Herbst 2019 kommen
5. November 2018
Frankfurt am Main – Der Anteil von Senioren mit Depressionen liegt der Einschätzung von Wissenschaftlern zufolge in Altersheimen höher als bei Gleichaltrigen, die noch im eigenem Zuhause leben. Es
Wissenschaftler: Depression bei Heimbewohnern seltener behandelt
31. Oktober 2018
Berlin – Niedergelassene Ärzte kümmern sich zunehmend auf Basis von freiwilligen Kooperationsverträgen um Pflegeheimbewohner. Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung der bundesweiten
Ärzte kooperieren vermehrt mit Pflegeeinrichtungen
30. Oktober 2018
Oldenburg – Der Prozess vor dem Landgericht Oldenburg um die beispiellose Mordserie des ehemaligen Krankenpflegers Niels H. an Intensivpatienten hat heute mit einem Geständnis begonnen. Der bereits
Gemordet wegen positiver Rückmeldung auf Wiederbelebungen
12. Oktober 2018
Düsseldorf – Mehr Kurzzeitpflegeplätze, Pflegeplatzsuche per Smartphone-App, Internet in allen Heimen – das sind Kernziele einer Gesetzesreform, die der Düsseldorfer Landtag heute beraten hat.
Mehr Kurzzeitpflegeplätze und Pflegeplatzsuche per App
4. Oktober 2018
Karlsruhe – Der Bundesgerichtshof (BGH) stärkt die Rechte von Menschen in Alten- und Pflegeheimen. Sie können von einem Tag auf den anderen die Einrichtung wechseln, ohne zusätzliche Kosten befürchten
Bundesgerichtshof macht Pflegeheimbewohnern Einrichtungswechsel leichter
19. September 2018
Halle– Ambulant betreute Wohngemeinschaften und betreute Wohngruppen für alte und pflegebedürftige Menschen sind in Sachsen-Anhalt weiter auf dem Vormarsch. Im vergangenen Jahr habe es einen
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER