NewsVermischtesSRH-Gruppe übernimmt drei Kliniken im Schwarzwald
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

SRH-Gruppe übernimmt drei Kliniken im Schwarzwald

Montag, 11. September 2017

Heidelberg – Die Heidelberger SRH-Gruppe hat drei Kliniken in Waldbronn, Bad Herrenalb und Dobel im Nordschwarzwald übernommen. Das Unternehmen investiere 25 Millionen Euro in die Modernisierung der bisherigen Einrichtungen der Firma Ruland Kliniken, teilte SRH kürzlich mit.

„Die Ruland Kliniken sind eine sinnvolle strategische Ergänzung unseres Angebots in Baden-Württemberg und stärken durch Synergien mit unseren Akut- und Rehakliniken die Patientenversorgung“, sagte der Vorstandsvorsitzende der SRH, Christof Hettich.

Anzeige

Die Übernahme der Häuser mit 650 Beschäftigten und 795 Betten stehe unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch das Bundeskartellamt, hieß es. Details der Über­nahme wurden nicht mitgeteilt. Die Ruland Kliniken sind seit etwa 18 Monaten im Insolvenzverfahren. SRH betreibt bundesweit zahlreiche Krankenhäuser, Reha-Kliniken und Bildungseinrichtungen.

© dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

18. September 2020
Berlin – Die Bundesregierung hat die Coronaprämie, die ursprünglich für Pflegekräfte im Krankenhaus vorgesehen war, für alle Krankenhausmitarbeiter vorgesehen, die während der Pandemie besonders
Regierung weitet Coronaprämie auf alle Krankenhausmitarbeiter aus
16. September 2020
Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat erklärt, dass er für diese Legislaturperiode keine große Krankenhausreform mehr plant. „Eigentlich hatte ich mir für 2020 eine Krankenhausreform
Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Spahn kann sich Reform des DRG-Systems vorstellen
15. September 2020
Berlin – Die Coronakrise habe deutlich gemacht, dass nötige Investitionen in die Krankenhäuser nicht länger hinausgezögert werden dürfen, so die Position der Bundes­ärzte­kammer (BÄK). Der nun vom Bund
Krankenhauszukunftsgesetz: Bundesärztekammer für höheren Förderbetrag
10. September 2020
Mainz – Die Ampelkoalition will Pflegekräften in rheinland-pfälzischen Krankenhäusern eine Coronaprämie von zusätzlich 500 Euro zahlen. Das sieht ein gemeinsamer Antrag der Landtagsfraktionen von SPD,
Rheinland-Pfalz: Coronaprämie für Pflegekräfte in Krankenhäusern wird aufgestockt
3. September 2020
Berlin – Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und GKV-Spitzenverband haben heute ein Konzept vorgelegt, nachdem auch Pflegekräfte im Krankenhaus einen Bonus erhalten sollen, die während der
Coronabonus: Krankenpflege soll insgesamt 100 Millionen Euro erhalten
3. September 2020
Wiesbaden – Das Personal in Kliniken und Arztpraxen arbeitet häufiger in Teilzeit. Zwischen 2014 und 2019 stieg der Anteil der Teilzeitbeschäftigten von 39 auf 42 Prozent, wie das Statistische
Personal in Kliniken und Praxen arbeitet häufiger in Teilzeit
28. August 2020
Hannover – Die Krankenhäuser haben trotz akuter Personalnot in den vergangenen vier Jahren mehr als 200 Millionen Euro an Fördermitteln zur Einstellung von Pflegekräften verfallen lassen. Das ergibt
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER