Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

KV Bayerns fördert Famulaturen im ländlichen Raum

Dienstag, 12. September 2017

München – Eine neue Förderung für Famulaturen in Landarztpraxen hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Bayerns initiiert. Medizinstudierende, die ein ärztliches Praktikum in einer bayerischen Haus- oder Facharztpraxis auf dem Land absolvieren, können dazu mit bis zu 500 Euro gefördert werden. Weitere Zuschläge von bis zu 200 Euro gibt es, wenn sich die Praxis in einem unterversorgten oder drohend unterversorgten Planungsbereich befindet.

Ist der Praxisstandort mehr als 60 Fahrtkilometer vom nächsten Universitätsstandort für Humanmedizin entfernt, gibt es zudem einen Entfernungszuschlag von 150 Euro. Die Gesamtförderung kann sich damit auf maximal 850 Euro summieren.

70 Famulaturen

Voraussetzung ist, dass die Famulatur von der jeweiligen Universität der Medizinstu­dierenden anerkannt wird und dass die Kommune, in der die Praxis ansässig ist, eine bestimmte Einwohnerzahl nicht überschreitet. Bei einer Famulatur in einer Hausarzt­praxis liegt diese Grenze bei höchstens 20.000 Einwohnern, bei einer Famulatur in einer Facharztpraxis bei 40.000 Einwohnern. Für das Jahr 2017 stehen in jedem bayerischen Regierungsbezirk zehn Förderplätze zur Verfügung. Demnach fördert die KV bis zu 70 Famulaturen.

Studierende können die Förderung auch noch bis zu vier Wochen nach der Famulatur beantragen. Der Nachweis für die stattgefundene Famulatur muss spätestens bis zum Ende des Folgequartals vom Famulaturquartal eingereicht werden. Findet die Famulatur beispielsweise vom 1. bis zum 31. August statt, muss der Nachweis bis zum 31. Dezember bei der KV vorliegen.

„Ziel ist es, mit dieser Förderung jungen Medizinern einen Einblick in die Tätigkeit eines Landarztes zu geben, um so ein realistisches Bild dieser wichtigen Arbeit zu vermitteln und die Medizinstudierenden schon während ihres Studiums dafür zu begeistern“, hieß es aus der KV.

© hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

19.09.17
Praxisnieder­lassungen werden in Sachsen besser gefördert
Dresden – Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen in Sachsen hat seine Förderung von Praxisniederlassungen und -übernahmen aufgrund bisheriger Erfahrungen in wesentlichen Punkten......
31.08.17
Niedergelassene in Niedersachsen behandeln mehr Patienten
Hannover – Die niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten müssen nach Auskunft der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) landesweit immer mehr Patienten behandeln. 2016 stieg die Zahl der......
23.08.17
KV Niedersachsen: Kooperation soll Ärztemangel in Ostfriesland stoppen
Hannover/Lingen – Um die ärztliche Versorgung in Ostfriesland, dem Emsland und der Grafschaft Bentheim sicherzustellen, kooperiert die Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) zukünftig mit......
22.08.17
Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt finanziert Studienplätze für werdende Landärzte
Magdeburg – Die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt (KVSA) finanziert weiterhin Studienplätze für werdende Landärzte an der Universität Witten/Herdecke. Für das Wintersemester 2018/2019 ende......
21.08.17
KV Hessen stellt Niederlassungs- und Nachwuchsförderung ein
Frankfurt am Main – Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) stellt die Förderung zur Nachwuchsgewinnung und Nieder­lassungs­förderung, die über die gesetzlichen Verpflichtungen hinausgeht, zum......
14.08.17
Bayerisches Förderprogramm bringt Ärzte aufs Land
München – Vor fünf Jahren hat das Ge­sund­heits­mi­nis­terium in Bayern als Maßnahme gegen den Ärztemangel auf dem Land ein Förderprogramm ins Leben gerufen. Ressortchefin Melanie Huml hat nun eine......
11.08.17
Baden-Württembergs Sozialminister sieht Trendwende bei Ärztemangel
Heidelberg – Nach Einschätzung von Baden-Württembergs Sozialminister Manne Lucha (Grüne) interessieren sich wieder mehr Mediziner für den Job des Landarztes. „Ich sehe insgesamt eine positive......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige