NewsÄrzteschaftPsychische Krankheiten am Arbeitsplatz erkennen und bekämpfen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Psychische Krankheiten am Arbeitsplatz erkennen und bekämpfen

Montag, 18. September 2017

München – Angesichts der steigenden Anzahl psychischer Erkrankungen hat die ehemalige Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­terin Rita Süßmuth eine bessere Vernetzung von Betriebsärzten, Psychologen, Psychotherapeuten und Psychiatern gefordert. Nur so könnten die häufigsten Ursachen für langanhaltende Erwerbslosigkeit und Frühverren­tung bekämpft und Präventionsmaßnahmen für psychische Erkrankungen verbessert werden.

Laut TK-Gesundheitsreport 2016 ist die Zahl psychischer Erkrankungen in den vergan­genen 15 Jahren um 90 Prozent gestiegen. „Dies ist seit Jahren die auffälligste Ent­wicklung der Kennziffern der Krankenkassen und in höchstem Maße besorgnis­erre­gend“, warnte die ehemalige Ministerin in einem Artikel der Zeitschrift Arbeits­medizin, Sozialmedizin und Umweltmedizin (ASU). In ihrem Beitrag kritisierte Süßmuth die anhaltende Diskriminierung psychisch Kranker und lobte in diesem Zusammenhang die aufklärende Arbeit des Aktionsbündnisses für Seelische Gesundheit.

Anzeige

„Um eine psychische Erkrankung, gleich welcher Form, rechtzeitig und erfolgreich zu verhindern, bedarf es einer deutschlandweiten, flächendeckenden Versorgung“, betonte sie. Integrierte Versorgungsnetze in Betrieben sowie eine nahtlose Kommunikation zwischen Betriebsarzt sowie ambulanter oder stationärer Behandlung könnten maß­geblich zu einer besseren Versorgung beitragen.

Der Betrieb sei der beste Ort, um eine psychische Störung frühzeitig zu erkennen und präventiv eingreifen zu können. Dazu gelte es jedoch, vor Ort entsprechende Kompe­tenzen aufzubauen. „Nur durch profes­sio­nelles und gesundheitsförderndes Führungs­verhalten lassen sich krankmachende Strukturen beheben“, ist Süßmuth überzeugt. © hil/sb/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

13. Oktober 2020
Brüssel – Die Europäische Union (EU) will Arbeitnehmer besser vor arbeitsbedingten Muskel- und Skeletterkrankungen schützen. Eine entsprechende Aufklärungskampagne startete die EU-Agentur für
EU: Mehr Schutz gegen arbeitsbedingte Muskel- und Skelettkrankheiten
8. Oktober 2020
Mainz – Der rheinland-pfälzische Landtag hat gestern einstimmig ein Gesetz verabschiedet, das den Umgang mit psychisch Erkrankten neu regelt und die Hilfen für sie verbessern soll. Dadurch sollen
Gesetz für psychisch Kranke in Rheinland-Pfalz beschlossen
8. Oktober 2020
Berlin – Auf die gesundheitlichen und humanitären Folgen der Abschiebepraxis von Geflüchteten haben die Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges/Ärzte in sozialer Verantwortung (IPPNW)
IPPNW: Abschiebepraxis geflüchteter Menschen humanisieren
6. Oktober 2020
Berlin – Bis Mitte September 2020 wurden 18.951 Berufskrankheiten im Zusammenhang mit COVID-19 angezeigt. Die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung haben 8.171 von ihnen anerkannt, also rund 43
Knapp 19.000 Berufskrankheiten im Zusammenhang mit COVID-19 angezeigt
6. Oktober 2020
Genf – Die Coronakrise stellt viele Menschen auch vor schwere psychische Probleme, doch wird dieser Aspekt nach Angaben der WHO im weltweiten Kampf gegen das Virus häufig übersehen. Zwar hätten in
WHO erinnert an psychische Auswirkungen der Pandemie
5. Oktober 2020
Berlin – Drei Bundesministerien und rund 50 Behörden und Organisationen wollen gemeinsam das Thema psychische Erkrankungen aus der Tabuzone holen und die Präventionslandschaft in Deutschland besser
Breites Bündnis will psychische Erkrankungen aus der Tabuzone holen
2. Oktober 2020
Berlin – Fast 20 Prozent der Kinder und Jugendlichen in Deutschland erkranken innerhalb eines Jahres an einer psychischen Störung. Das geht aus dem „Faktenblatt Psychische Erkrankungen bei Kindern und
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER