Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Leitlinie zu Herzklappen­erkrankungen stärkt interdisziplinäre Herzteams

Dienstag, 26. September 2017

/flairimages, stock.adobe.com

Berlin – Die Bedeutung eines interdisziplinären Austauschs und der Zusammenarbeit über die Fächergrenzen hinweg betont die aktualisierte Leitlinie „Management of valvular heart disease“ der European Association for Cardio-Thoracic Surgery (EACTS) und der European Society of Cardiology (ESC). Darauf hat die Deutsche Gesell­schaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) hingewiesen.

Die Leitlinie gibt für die Betreuung der Patienten in Herzteams eine Klasse-I-Empfehlung – die Teams aus Herzchirurgen, Kardiologen und Anästhesisten seien „klar indiziert“. Bestmögliche Patientensicherheit soll danach durch die Zusam­menarbeit im qualifizierten, multiprofessionellen und interdisziplinär arbeitenden Fachärzte-Team erreicht werden. „Wir befürworten ausdrücklich, wie schon in der Vergangenheit, die Arbeit im Herzteam. Sie ist ein wichtiges Kriterium für die best­mögliche Patientenversorgung“, erklärte der Präsident der Fachgesellschaft, Wolfgang Harringer.

Herzteams sind in Deutschland gemäß der Richtlinie des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses (G-BA) für minimalinvasive Herzklappeninterventionen verpflichtend vorge­sehen. Die aktualisierte Leitlinie der ESC/EACTS empfiehlt zudem den Auf- und Ausbau von „heart valve centres“, also von spezialisierten Zentren zur Behandlung von Herz­klappenerkrankungen.

Die Leitlinie spricht sich außerdem dafür aus, Patienten intensiver bei der medizini­schen Entscheidungsfindung einzubeziehen. „Für uns gilt, dass die adäquate, fach­gebietsübergreifende und für jeden Patienten verständliche Aufklärung im ausführ­lichen Gespräch absolute Voraussetzung für alle weiteren medizinischen Entschei­dungen ist“, betonte Harringer. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

13.10.17
PAVK: Neue Leitlinien für Therapie und Sekundär­prophylaxe der Schaufenster­krankheit
Berlin – Eines der Hauptthemen bei den Herztagen der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) in Berlin ist die Behandlung der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (PAVK), umgangssprachlich......
22.09.17
Neue Leitlinie zur gastrointestinalen Blutung erstellt
Berlin – Die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) hat gemeinsam mit weiteren Fachgesellschaften eine interdisziplinäre Leitlinie zu......
06.09.17
Neue S3-Leitlinie zu Pseudo­monas-Infektionen bei Mukoviszidose
Düsseldorf – Ärzte können jetzt online auf die S3-Leitlinie „Lungenerkrankung bei Mukoviszidose – Modul 2: Diagnostik und Therapie bei chronischer Infektion mit Pseudomonas aeruginosa“ zugreifen. Sie......
01.09.17
Nationale Versorgungsleitlinie Chronische Herzinsuffizienz neu aufgelegt
Berlin – Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat die 2. Auflage der Nationalen Versorgungsleitlinie (NVL) Chronische Herzinsuffizienz vorgestellt. Zwischen Oktober 2015 und August......
22.08.17
Mitralinsuffizienz: Neue Katheterbehandlung in klinischer Studie erfolgreich
Bern – Eine neue Katheterbehandlung kann eine Mitralinsuffizienz offenbar auch dann mildern, wenn eine offene Herzoperation für den Patienten zu riskant wäre und ein Mitralklappen-Clipping nicht......
21.08.17
Leitlinie zur Behandlung autoimmuner Lebererkrankungen erschienen
Berlin – Die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) hat eine neue Leitlinie zum Thema „Autoimmune Lebererkrankungen“ herausgegeben. Sie fasst den......
18.08.17
TAVI: Filtersystem reduziert Schlaganfälle bei OP um 70 Prozent
Ulm – Tritt während einer OP am Herzen ein Schlaganfall auf, bedeutet das für den Patienten häufig Invalidität oder gar den Tod. Verwenden Mediziner während einer......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige