NewsAuslandInterpol beschlagnahmt gefälschte Arzneimittel
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Interpol beschlagnahmt gefälschte Arzneimittel

Mittwoch, 27. September 2017

/dpa

Lyon – In einer internationalen Polizeiaktion sind gefälschte und verbotene Medikamente im Wert von 43 Millionen Euro beschlagnahmt worden, die über das Internet verkauft wurden. Bei Razzien in 123 Ländern wurden rund 400 Menschen festgenommen und mehr als 3.500 Websites geschlossen, wie die internationale Polizeiorganisation Interpol gestern an ihrem Sitz im französischen Lyon mitteilte. Mehr als 3.000 Werbeanzeigen für pharmazeutische Produkte wurden gestoppt.

Unter den 25 Millionen beschlagnahmten Medikamenten waren vor allem Nahrungsergänzungsmittel, Schmerztabletten sowie Mittel gegen Epilepsie oder gegen Erektionsstörungen. Der Einsatz der Polizei richtete sich auch gegen den illegalen Verkauf von medizinischer Ausrüstung wie Spritzen und chirurgischen Instrumenten, Zahnimplantaten und Präservativen. Dabei wurden ebenfalls Waren im Wert von 420.000 Euro sichergestellt.

Anzeige

Durch den stark zunehmenden Internethandel mit nicht genehmigten und unkontrollierten Medikamenten werde „Leben gefährdet“, warnte Tim Morris von Interpol. Die internationale Polizeiaktion mit dem Namen Pangea X fand zwischen dem 12. und 19. September statt. Erstmals nahmen in diesem Jahr auch zahlreiche afrikanische Länder daran teil, wie Interpol betonte. An der ersten Pangea-Aktion im Jahr 2008 beteiligten sich nur acht Länder. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. März 2019
Den Haag – Europäische Ermittler haben in einer großangelegten Aktion mehr als 13 Millionen illegale Medikamente im Wert von rund 165 Millionen Euro sichergestellt. 435 Personen seien im Zuge der
Illegale Medikamente für 165 Millionen Euro sichergestellt
5. Februar 2019
Frankfurt/Bonn – Immer wieder versuchen Kriminelle, Arzneimittelfälschungen in den deutschen Pharmahandel zu bringen. Das sollen nun neue Hürden erschweren. Am Samstag startet ein neues Schutzsystem
Neuer Verbraucherschutz gegen Arzneimittelfälschungen
25. Januar 2019
Potsdam – Mit einer großangelegten Durchsuchungsaktion sind Ermittler gegen gefälschte Arzneimittel vorgegangen. Beamte des Landeskriminalamts Brandenburg durchsuchten in Baden-Württemberg, Ungarn und
Durchsuchungen wegen Fälschungsverdacht bei Krebsmedikamenten
23. Oktober 2018
Lyon – Bei internationalen Razzien hat der Zoll rund 500 Tonnen gefälschter Medikamente sichergestellt. Darunter seien auch unwirksame Mittel gegen Krebs, Schmerzen und zur Potenzsteigerung, erklärte
Interpol: 500 Tonnen gefälschte Medikamente sichergestellt
8. August 2018
Berlin – Rund die Hälfte der Apotheken in Deutschland haben sich für den im Februar 2019 startenden neuen Schutz gegen Arzneimittelfälschungen „securPharm“ registriert. Das teilte die ABDA –
Hälfte der Apotheken für Schutz gegen Arzneimittelfälschungen registriert
8. Mai 2018
Bonn – Auf die Bedeutung des kommenden Fälschungsschutzes für Arzneimittel hat heute das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hingewiesen. „Arzneimittelfälschungen können für
Arzneimittelfälschungsschutz betrifft rund 700 Millionen Packungen pro Jahr
9. Februar 2018
Frankfurt – Am neunten Februar kommenden Jahres wird in den meisten Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie den Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums ein neues Anti-Fälschungssystem für
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER