NewsVermischtesNeuer Baumpilz kann Menschen gefährlich werden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Neuer Baumpilz kann Menschen gefährlich werden

Montag, 2. Oktober 2017

Erfurt – In Thüringen ist erstmals ein neuer Baumpilz aufgetaucht, der auch Menschen und Tieren gefährlich werden kann. Der Rußrinden-Baumpilz sei in einer Ahorn-Aufforstung in Nordthüringen nachgewiesen worden, berichtete der MDR Thüringen heute.

Auslöser für möglichen Reizhusten und Fieber ist nach Angaben des Sprechers der Landesforstanstalt Thüringen, Horst Sproßmann, der Pilz Cryptostroma corticale. Seine Sporen würden durch Luftzug und Wind verteilt, zitiert der Sender den Experten. Die Beschwerden träten in der Regel sechs bis acht Stunden nach Kontakt mit ihnen auf.

Anzeige

Bei den erkrankten Bäumen platzt den Angaben zufolge die Rinde ab und das Holz verfärbt sich schwarz. Forstarbeiter müssen beim Roden der erkrankten Bäume eine besondere Schutzkleidung tragen, das Holz darf wegen der Sporen nur abgedeckt transportiert und nicht verkauft werden.

Ein Privatwaldbesitzer habe sich an die Landesforstanstalt gewandt, um die Veränderungen an Bäumen in seiner 0,5 Hektar großen Schonung zu ergründen, hieß es. Mitte Oktober wollen Waldschutzexperten und Förster über das weitere Vorgehen entscheiden. Der Pilz wurde laut MDR erstmals 2005 in Baden-Württemberg entdeckt, danach sei er in Hessen und Nordrhein-Westfalen aufgetreten.

© dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

10. Dezember 2018
Magdeburg – In diesem Jahr sind bislang deutlich mehr Norovirus-Erkrankungen diagnostiziert worden als im Vorjahreszeitraum. Bis in die erste Dezemberwoche hinein wurden mehr als 7.600 Fälle der
Anstieg bei Norovirus-Erkrankungen in Sachsen-Anhalt
7. Dezember 2018
Aarhus – Kinder und Jugendliche, die wegen schwerer Infektionen im Krankenhaus behandelt wurden, erkrankten in einer bevölkerungsweiten Kohortenstudie aus Dänemark in JAMA Psychiatry (2018; doi:
Infektionen könnten bei Kindern das Risiko auf psychische Erkrankungen erhöhen
6. Dezember 2018
Berlin – In Deutschland kommt es nach Hochrechnungen des Nationalen Referenzzentrums (NRZ) jedes Jahr zu 400.000 bis 600.000 Krankenhausinfektionen. Die Zahl der durch nosokomiale Infektionen
Bis zu 600.000 Krankenhausinfektionen
6. Dezember 2018
Berlin – Zu Blasenentzündungen ist eine neue Patienteninformation erschienen. Auf zwei Seiten erfahren Patientinnen in verständlicher Form, wie eine Harnwegsentzündung entsteht und was dagegen getan
Patienteninformation zum Thema Blasenentzündung erschienen
5. Dezember 2018
Saarbrücken – Die Grundlage für eine neuartige Therapieform gegen Infektionskrankheiten hoffen Wissenschaftler vom Saarbrücker Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) gefunden
Bakterienvesikel als mögliche Antiinfektiva
4. Dezember 2018
Basel – Wie schnell sich Säuglinge von der ersten Atemwegsinfektion ihres Lebens erholen, scheint weniger vom Erreger abzuhängen als von der Zusammensetzung der Nasenflora. Nach einer prospektiven
Gesunde Nasenflora könnte Erkältungen bei Säuglingen verkürzen
4. Dezember 2018
Rostock – Krankheiten, wie Chikungunya, Leishmaniose, West-Nil- und Krim-Kongo-Fieber könnten in Zukunft infolge des Klimawandels vermehrt in Deutschland auftreten. Das berichten Tropenmediziner von
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER