NewsMedizinCharakter­veränderung kein zwingendes Frühzeichen von Alzheimer
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Charakter­veränderung kein zwingendes Frühzeichen von Alzheimer

Donnerstag, 5. Oktober 2017

/Peter Atkins, stock.adobe.com

Tallahasse – Veränderungen des Charakters im Erwachsenenalter sollten nicht als das Frühsymptom einer beginnenden Alzheimererkrankung gewertet werden. Zu diesem Schluss kommen Forscher um Antonio Terracciano an der Florida State University in der Fachzeitschrift JAMA Psychiatry (doi: 10.1001/jamapsychiatry.2017.2816).

Bei Alzheimer kommt es zu Veränderung des Charakters während der Erkrankung.  Die Forscher wollten in ihrer Analyse diesen Zusammenhang in einer großen longitu­dinalen Studie untersuchen. Die analysierte Studienkohorte umfasste mehr als 2.000 Teilnehmer, die von 1980 bis 2016 von den Wissenschaftlern beobachtet wurden. Es erfolgten in den 36 Jahre mehrere Befragungen in denen die Forscher Änderungen der Persönlichkeit dokumentieren konnten. In den Fragebögen wurden Änderungen in den „Big Five“ der Persönlichkeit Neurotizismus, Extraversion, Offenheit, Verträglichkeit und Gewissenhaftigkeit evaluiert.

18 Prozent der Teilnehmer entwickelten eine Demenz oder eine milde kognitive Beeinträchtigung. Die Wissenschaftler konnten jedoch keine Assoziation zwischen Veränderungen des Charakters und dem Demenzrisiko nachweisen. Vor der Entwick­lung einer milden kognitiven Beeinträchtigung zeigten sich in der Regel keine Veränderungen der Persönlichkeit.

Zwar waren Veränderungen des Charakters kein Risikofaktor für eine Demenz, jedoch sah dies für bestimmte Charakterzüge anders aus. Probanden mit geringer Gewissen­haftigkeit oder einem hohen Neurotizismus in der ersten Befragung neigten eher zur Entwicklung einer Demenz, berichten die Forscher. Möglicherweise lohne es sich, diesen Zusammenhang weiter zu untersuchen, so die Arbeitsgruppe. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

2. August 2018
/Torsten Schon, stock.adobe.com Paris – Britische Regierungsangestellte, die in einer Langzeitstudie im Verlauf ihres Berufslebens hinweg einen erhöhten Alkoholkonsum angaben, erkrankten nach
Häufiger Alkoholkonsum, aber auch Abstinenz fördern Demenzen im Alter
1. August 2018
Charlestown – Erst im letzten Jahr brach Merck seine Phase-3-Studie mit dem BACE-Inhibitor Verubecestat ab, da der Wirkstoff die kognitiven Leistungen von Patienten mit leichter bis mittelschwerer
Warum BACE-Hemmer bei Alzheimerstudien bisher versagen
31. Juli 2018
Stuttgart – Krankenkassen dürfen Demenzpatienten nicht einfach aufgeben. Auch für sie ist „eine positive Prognose für eine stationäre Rehabilitationsmaßnahme nicht ausgeschlossen“, und die
Rehabilitation: Demenzpatienten dürfen nicht einfach aufgeben werden
30. Juli 2018
Erfurt – Krankenhäuser müssen sich nach Einschätzung der Alzheimergesellschaft besser auf Akutpatienten mit Demenzerkrankungen einstellen. Das gelte etwa für ein Demenzscreening, sagte eine Sprecherin
Alzheimergesellschaft: Kliniken sollen sich mehr auf Demenzkranke einstellen
26. Juli 2018
Chicago – Der monoklonale Antikörper BAN2401, der die Amyloid-beta-Protofibrillen aus den Gliazellen des Gehirns entfernt und dadurch den Tod von Nervenzellen verhindert, hat in einer Phase-2-Studie
Morbus Alzheimer: Antikörper BAN2401 verlangsamt Krankheitsverlauf
23. Juli 2018
Osnabrück – Eine Bushaltestelle samt Fahrplan auf einem Flur im Klinikum Osnabrück soll Demenzkranke am Weglaufen aus der Notaufnahme hindern. Hintergrund ist nach Angaben eines Kliniksprechers, dass
Bushaltestelle im Klinikum Osnabrück soll Demenzkranken helfen
19. Juli 2018
Seoul – Frauen, die viele Kinder geboren haben, erkranken häufiger an Alzheimer als Frauen mit weniger Kindern. Am seltesten erkrankten aber Frauen, die mehr als einen Abort erlitten hatten.

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER