NewsPolitikZahl der Patientenverfügungen gestiegen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Zahl der Patientenverfügungen gestiegen

Freitag, 6. Oktober 2017

/dpa

Berlin – Die Zahl der Deutschen mit einer Patientenverfügung ist in den vergangenen fünf Jahren deutlich gestiegen. Seit 2012 erhöhte sich der Anteil von 26 Prozent auf 43 Prozent, wie eine vom Deutschen Hospiz- und Palliativverband veröffentlichte Umfrage ergab. Weitere 32 Prozent der Befragten setzten sich demnach ernsthaft mit solch einer Verfügung auseinander, vor fünf Jahren waren dies noch 43 Prozent.

Wie die von der Forschungsgruppe Wahlen im Juni unter 1 015 Teilnehmern erhobene Umfrage ergab, wünscht sich eine deutliche Mehrheit von 58 Prozent, zu Hause zu sterben. Vor fünf Jahren waren dies mit 66 Prozent noch deutlich mehr. Gleichzeitig sei die Zahl derjenigen, die in einer Einrichtung zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen sterben wollen, binnen fünf Jahren von 18 Prozent auf 27 Prozent gewachsen.

Anzeige

Der Verband führte den Anstieg darauf zurück, dass stationäre Hospiz- und Palliativ­angebote in den vergangenen Jahren bekannter wurden. Die gesellschaftliche Auseinandersetzung mit den Themen Krankheit, Sterben und Tod werde von 56 Prozent der Befragten trotz der intensiven Diskussionen über die Strafbarkeit der geschäfts­mäßigen Förderung der Selbsttötung und das Hospiz- und Palliativgesetz aber als nicht ausreichend wahrgenommen. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

22. September 2020
Münster – Die Ärztekammer Westfalen-Lippe hat ihre Broschüre „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht – Leitfaden für Patienten und Angehörige“ vollständig überarbeitet. „Inzwischen wissen immer mehr
Überarbeiteter Leitfaden zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
20. April 2020
Berlin − In Zeiten der Coronakrise befassen sich offenbar immer mehr Bundesbürger mit Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen. Die Zahl der im bundesweiten Register der Bundesnotarkammer
Immer mehr Bürger befassen sich mit Vorsorgevollmachten
29. Januar 2020
Berlin – Rund um Patientenverfügungen und finanzielle Fragen zur Pflege gibt es nach Angaben von Patientenschützern weiterhin Unsicherheit bei vielen Menschen. Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der
Viele Fragen zu Pflege und Patientenverfügungen
11. Dezember 2019
Rom – In Italien ist eine nationale Datenbank für Patientenverfügungen in Betrieb gegangen. Damit sollen berechtigte Ärzte und Gesundheitseinrichtungen im Bedarfsfall auf Patientenverfügungen
Italien richtet Datenbank für Patientenverfügungen ein
5. November 2019
Hannover – Bankgeschäfte, Verträge oder medizinische Notfälle – wer trifft Entscheidungen für mich, wenn ich das nicht mehr kann? Mit dieser Frage sollten sich nach Ansicht von Niedersachsens
Zahl der Betreuungsverfahren steigt wegen fehlender Vollmachten
1. Oktober 2019
Rostock – Viele Patientenverfügungen sind bei den Themen Organ- oder Gewebespende unklar formuliert, was zu Missverständnissen und Konflikten führen kann. Darauf hat die gemeinnützige Gesellschaft für
Patientenverfügungen in Bezug auf Organ- und Gewebespende oft missverständlich
20. September 2019
Hannover – Anlässlich des ersten Tags des Betreuungsrechts hat die Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) eine Patientenverfügung und eine Vorsorgevollmacht bereitgestellt, die auf dem aktuellsten Stand der
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER