NewsAuslandAffenpocken in Nigeria ausgebrochen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Affenpocken in Nigeria ausgebrochen

Freitag, 6. Oktober 2017

Abuja – In Nigeria sind die Affenpocken ausgebrochen. Nach Informationen lokaler Medien sind mittlerweile elf Fälle bestätigt; 49 Personen werden überwacht. Herd der Krankheit ist Yenagoa, Hauptstadt des südlichen Bundesstaates Bayelsa.

Die Betroffenen werden laut Medienberichten derzeit auf einer Isolationsstation behandelt, die das nigerianische Zentrum für Krankheitskontrolle (NCDC) errichtet hat. Ge­sund­heits­mi­nis­ter Isaac Adewole warnte davor, Fleisch von Kadavern sowie Wild und Affenfleisch zu essen.

Anzeige

Zu den Symptomen der Affenpocken gehören Fieber, Gliederschmerzen und Haut­veränderungen. Nach Informationen des Robert-Koch-Instituts (RKI) in Berlin führt die Krankheit heute nur noch in Ausnahmefällen zum Tod.

© kna/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER