Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Pertussis­infektionen in Sachsen nehmen zu

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Dresden – Die Zahl der Keuchhusten-Infektionen in Sachsen steigt. Für 2017 wurden bisher 842 Fälle gemeldet, im gesamten Vorjahr waren es 694 und 2014 nur 405, wie die Barmer in Sachsen gestern mitteilte. Die klassische Kinderkrankheit Pertussis betreffe dabei zunehmend Erwachsene.

Laut Robert Koch-Institut (RKI) treten zwei Drittel von Pertussis bei über 19-Jährigen auf, im Schnitt sind die Erkrankten zwischen 35 und 42 Jahren alt. „Grund dafür sind vor allem Impflücken im Erwachsenenalter, denn ein Impfschutz gegen Keuchhusten besteht nicht lebenslang und muss regelmäßig aufgefrischt werden“, sagte Barmer-Landesgeschäftsführer Fabian Magerl.

Die Sächsische Impfkommission empfiehlt die Immunisierung gegen die langwierige und vor allem für Babys gefährliche und hochansteckende Infektionskrankheit. Bis zu 90 Prozent der Ungeimpften erkranken, wenn sie durch Tröpfchen beim Husten, Niesen und Sprechen mit dem Erreger in Kontakt kommen.

Unbehandelt könnten Patienten lange ansteckend sein, warnte die Barmer. Die anfangs einer normalen Erkältung gleichende Erkrankung zeichne sich später durch Hustenattacken mit 5 bis 50 Anfällen innerhalb von 24 Stunden aus, die vor allem nachts auftreten. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

11.12.17
Massenimpfungen gegen Diphterie in Indonesien
Jakarta – Im Kampf gegen einen massiven Ausbruch der Diphtherie erhalten Millionen Kinder in Indonesien eine Schutzimpfung. Wie die Behörden mitteilten, sollten ab heute etwa acht Millionen Kinder und......
07.12.17
Krankenhäuser haben Lehren aus Keimskandal gezogen
Bremen – Die tödliche Infektionswelle auf einer Bremer Frühchenstation schreckte Eltern, Experten und Politiker auf. Wiederholt steckten sich Babys dort mit einem resistenten Darmkeim an. Drei von......
07.12.17
Mehr Rotavirusinfektionen in Mecklen­burg-Vorpommern
Schwerin – In diesem Jahr werden in Mecklenburg-Vorpommern deutlich mehr Infektionen mit Rotaviren gemeldet als im Vorjahr. In den ersten zehn Monaten seien beim Robert Koch-Institut für das Land mehr......
07.12.17
Tuberkulose-Fälle in Dresden: Schulbetrieb läuft wieder
Dresden – Zwei der vier in Dresden diagnostizierten Fälle von Lungentuberkulose sind als offene Tbc eingestuft und so mit einer Ansteckungsgefahr verbunden. Wie die Stadt gestern informierte, werden......
06.12.17
Zikavirus: 3 Impfstoffe versprechen guten Immunschutz in ersten klinischen Studien
Bethesda/Maryland – Die Entwicklung von Impfstoffen gegen das Zikavirus, das während der Schwangerschaft zu schweren Hirnschäden beim Feten führen kann, kommt offenbar gut voran. Die US-Behörden......
05.12.17
Berliner Senat plant Impfoffensive gegen Masern und Röteln
Berlin – Der rot-rot-grüne Berliner Senat will den Impfschutz der Berliner Bevölkerung gegen Masern und Röteln verbessern und hat dazu einen Aktionsplan beschlossen. Ziel sei eine Impfquote von......
05.12.17
Welche Antigene sich für neue Malariaimpfstoffe eignen könnten
Heidelberg – Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) haben die Reaktion auf eine Malariainfektion auf Zellebene untersucht. In der Fachzeitschrift Immunity berichten sie, dass......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige