NewsPolitikMehr Betreuer in stationären Pflegeeinrichtungen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Mehr Betreuer in stationären Pflegeeinrichtungen

Donnerstag, 26. Oktober 2017

/dpa

Berlin – Die Zahl der zusätzlichen Betreuer in stationären Einrichtungen hat sich in den vergangenen Jahren deutlich erhöht. Wie das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium (BMG) heute in Berlin mitteilte, seien mittlerweile rund 60.000 Betreuungskräfte in der stationären Pflege tätig, vor vier Jahren seien es noch etwa 28.000 gewesen.

Damit stehen laut BMG nun im Durchschnitt mehr als vier zusätzliche Betreuungskräfte je Pflegeeinrichtung zur Verfügung, die ausschließlich aus den Mitteln der Pflege­ver­si­che­rung finanziert werden. Umgerechnet kämen den Pflegebedürftigen so 1,8 Milli­onen Stunden zusätzliche Betreuungsangebote zugute, rechnet das Ministerium vor.

Durch die Pflegereform wurde zum 1. Januar 2015 das Verhältnis von Betreuungskraft und Pflegebedürftigen von 1 zu 24 auf 1 zu 20 verbessert, zudem kommen Betreuungs­kräfte seitdem allen Pflegebedürftigen mit und ohne eingeschränkte Alltagskompetenz zugute. Betreuungskräfte unterstützen die Arbeit der Pflegefachkräfte, indem sie mit Pflegebedürftigen etwa spazieren gehen, Bewegungsübungen machen, lesen, in den Gottesdienst gehen oder einfach nur da sind und zuhören.

Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Hermann Gröhe (CDU) begrüßte den Zuwachs als einen wichtigen Schritt. Nun müssten vor allem für die Pflegefachkräfte die Arbeitsbedin­gungen weiter deutlich verbessert werden, auch um die Attraktivität des Berufs zu erhöhen. „Gute Arbeitsbedingungen für alle, die in der Pflege täglich Enormes leisten, werden ein zentrales Thema auch in der kommenden Wahlperiode sein“, sagte der Minister. © kna/may/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Heim-Mitwirker
am Sonntag, 29. Oktober 2017, 16:49

Betrug mit Betreuungskräften § 53c SGB XI (ehem. § 87b)

Die Zahl der zusätzlichen Betreuer in stationären Einrichtungen hat sich in den vergangenen Jahren deutlich erhöht ... und werden NACHWEISLICH für pflegerische Hilfstätigkeiten MISSBRAUCHT. Das zeigen zahlreiche Dokumentationen - das wird allerdings von der Politik immer wieder ignoriert und unter den Teppich gekehrt!

Mehr unter den folgenden Links:
- https://www.youtube.com/watch?v=HOkUAz-rvfY
- http://www.heimmitwirkung.de/smf/index.php?topic=2261.0
- http://www.heimmitwirkung.de/smf/index.php?topic=2255.0

Nachrichten zum Thema

21. Juni 2018
Düsseldorf – Zum Abschluss der diesjährigen Ge­sund­heits­minis­ter­kon­fe­renz haben Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) und Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) die Pläne der
Ge­sund­heits­mi­nis­ter kündigen Beschäftigungsoffensive in der Pflege an
20. Juni 2018
Berlin – Wie kann es gelingen, den aktuellen Pflegemangel zu bekämpfen? Im politischen Berlin wird derzeit keine Frage häufiger gestellt. Auf einer Veranstaltung der Deutschen Krebsgesellschaft
Experten nennen Maßnahmen zur Bekämpfung des Pflegemangels
19. Juni 2018
Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat das Ziel einer besseren Personalausstattung im Pflegebereich bekräftigt. Die Bundesregierung habe mit ihrem Pflege-Sofortprogramm dafür gesorgt,
Spahn: Mehr Menschen für den Pflegeberuf begeistern
13. Juni 2018
Berlin – Je länger sich die Verhandlungen zwischen Deutscher Krankenhausgesellschaft (DKG) und GKV-Spitzenverband über die Personaluntergrenzen in der stationären Pflege hinziehen, desto heftiger wird
Grüne wollen Abbruch der Verhandlungen über Personaluntergrenzen
13. Juni 2018
München – Die Beschäftigten in bayerischen Pflegeheimen sind vergangenes Jahr so oft krankgeschrieben gewesen wie noch nie. Nach Daten der AOK Bayern waren Pflegekräfte im Schnitt an 6,8 Prozent der
Krankenstand in bayerischen Pflegeheimen auf Rekordniveau
11. Juni 2018
Berlin – Die Mehrheit der Deutschen ist unzufrieden mit der Situation in der Pflege. Wie eine heute veröffentlichte Umfrage ergab, sind 46 Prozent der Meinung, die Politik tue zu wenig für die
Mehrheit der Deutschen unzufrieden mit der Pflege
7. Juni 2018
Berlin – Nur eine Minderheit der jungen Beschäftigten im Krankenhaus hat den Eindruck, für ihre beruflichen Leistungen und ihren Einsatz ausreichend Anerkennung zu bekommen. Viele fühlen sich bereits

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

NEWSLETTER