NewsHochschulenBessere Prävention: Suizidrate soll um ein Drittel sinken
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Bessere Prävention: Suizidrate soll um ein Drittel sinken

Mittwoch, 1. November 2017

Hausärzte sollen für frühzeitige Warnsignale sensibilisiert werden. /dpa

Frankfurt – Die Universitätsmedizin Frankfurt will die Suizidrate in der Region mit einer Reihe von Vorbeugemaßnahmen um ein Drittel senken. Das Programm zur Prävention von Suiziden mittels evidenzbasierten Maßnahmen (FraPPe) sei auf drei Jahre und zwei Monate ausgelegt, teilte die Universitätsmedizin heute in Frankfurt mit.

Zusammen mit dem Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt und anderen Kliniken solle der Zugang zu psychiatrischer Behandlung verbessert werden, sagte Andreas Reif, Direktor der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie. In Frankfurt gebe es pro Jahr etwa 90 Suizide und 1.800 Suizidversuche, sagte Oberärztin Christine Reif-Leonhard.

Anzeige

„Frankfurt ist die erste deutsche Stadt, die sich Suizidprävention zur kommunalen Aufgabe gemacht hat“, sagte Christiane Schlag vom Gesundheitsamt der Stadt Frank­furt. Das Projekt werde vom Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium mit 783.000 Euro gefördert. Das Gesamtvolumen belaufe sich auf rund 1,16 Millionen Euro.

Vor allem Hausärzte seien eine erste niedrigschwellige Anlaufstelle und sollten für frühzeitige Warnsignale sensibilisiert und bei der Therapie von Depressionen unter­stützt werden, hieß es weiter. Innerhalb von einem Monat vor einem Suizidversuch suchten 50 Prozent der Menschen einen Hausarzt auf, erklärte Ferdinand Gerlach, Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin der Goethe-Universität.

FraPPe solle zudem für eine bessere Vernetzung zwischen Ärzten, Rettungskräften und Pflegern sorgen, erklärte Reif. Die Forscher wollen Suizide und deren Ursachen systematisch erfassen und auswerten. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

26. November 2020
Berlin – Die Krankenkassen haben im vergangenen Jahr rund 631 Millionen Euro für Prävention und Gesund­heits­förder­ung ausgegeben. 10,9 Millionen Versicherte haben sie mit diesen Maßnahmen erreicht. Das
Krankenkassen geben rund 631 Millionen Euro für Prävention aus
26. November 2020
Berlin – Viele Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, aber auch viele Präventionsmöglichkeiten sind auf der Ebene der Familie angesiedelt. Hier sollten daher auch Präventionsanstrengungen
Für Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Familien ansetzen
24. November 2020
Berlin – Die Zahl der Suizide in Deutschland ist seit Jahren tendenziell leicht rückläufig. Das berichtet die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP. Im Jahr 2012 nahmen sich
Zahl der Suizide in den vergangenen Jahren gesunken
24. November 2020
Boston – Kann der Wirkstoff Finasterid, der die Steroid-5alpha-Reduktase hemmt und damit möglicherweise die Konzentration eines Neurosteroids im Gehirn senkt, bei jungen Männern, die das Mittel zur
Androgenetische Alopezie: Erhöht Finasterid das Suizidrisiko?
23. November 2020
Kassel – Vor einer fehlgeleiteten Debatte über Selbsttötungen warnen derzeit 17 Suizidforscher und Palliativmediziner in Deutschland. In einem vorgestern veröffentlichten Schreiben an den Autor
Mediziner warnen vor fehlgeleiteter Debatte über Suizidhilfe
18. November 2020
Berlin – Mit der Verschärfung der Coronamaßnahmen beschäftigt die Sorge vor Einsamkeit offenbar wieder mehr Menschen. In der ersten Novemberhälfte habe sich eine steigende Zahl von Anrufen um dieses
Mehr Anrufer bei der Telefonseelsorge wegen Corona
18. November 2020
Leipzig – Die Suizidraten unter alteingesessenen Deutschen sind rund doppelt so hoch wie unter Zuwanderern. Das ergab eine gestern veröffentlichte Untersuchung der Universität Leipzig. Demnach haben
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER