NewsVermischtesKrankenkasse muss Hilfe beim Anlegen von Stützkorsett bezahlen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Krankenkasse muss Hilfe beim Anlegen von Stützkorsett bezahlen

Montag, 6. November 2017

Celle – Wenn eine gebrechliche Rentnerin zum Anlegen eines Stützkorsetts auf die Hilfe eines Pflegedienstes angewiesen ist, muss die Krankenkasse diesen nach Urteil des Landessozialgerichts Niedersachsen-Bremen (Az.: L 16 KR 62/17) auch gesondert vergüten. Es handele sich nicht um eine mit der Grundpflege abgegoltene Leistung, entschied das Gericht in einem heute veröffentlichten Urteil.

Für die klagende 87 Jahre alte Frau ging es um tägliche Kosten von 5,38 Euro, die ihr ein ambulanter Pflegedienst für das Anlegen des Korsetts in Rechnung stellte. Wegen Schäden an der Wirbelsäule und fortschreitender Osteoporose hatte ein Arzt der Frau das Korsett verordnet. Weil die Frau das Korsett wegen schwacher Hände und Schwindels nicht mehr eigenständig an- und ausziehen konnte, ordnete der Arzt außerdem häusliche Krankenpflege an.

Die Krankenkasse weigerte sich aber, die Kosten zu übernehmen, es handele sich dabei um Grundpflege. Das Gericht aber entschied, dass es sich um eine „krankheits­spezifische verrichtungsbezogene Pflegemaßnahme“ handelt, die die Kasse gesondert zahlen muss. Die Revision wurde nicht zugelassen. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

18. Juli 2018
München – Bayern investiert verstärkt in die Erforschung und Anwendung von Assistenzrobotern in der Pflege. In Garmisch-Partenkirchen soll das weltweit erste Tele-Assistenzzentrum zur Fernsteuerung
Bayern setzt auf Assistenzroboter in der Pflege
18. Juli 2018
Berlin – Der Deutsche Caritasverband begrüßt eine geplante Stärkung der Tarifbindung in der Pflege. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pflege leisten täglich eine unverzichtbare und wichtige
Caritas begrüßt stärkere Tarifbindung in der Pflege
17. Juli 2018
Paderborn – Die ganze Regierung ist verpflichtet, an der Verbesserung der Pflege mitzuarbeiten. Das hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gestern beim Besuch des Pflegeheims St. Johannisstift in
Für Pflege ist die ganze Regierung verantwortlich
16. Juli 2018
Berlin – Um den Pflegeberuf attraktiver zu machen, muss es aus Sicht von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn für die Beschäftigten künftig Tarifverträge geben. Ziel sei „Tarifgebundenheit in allen
Regierung will Tarifbindung für Pflegeberufe durchsetzen
13. Juli 2018
Berlin – Die Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat eine Onlineübersicht zu komplementären Angeboten für die Pflegepraxis entwickelt. Die kostenfrei zugängliche Datenbank soll eine
Übersicht über komplementäre Pflegeangebote veröffentlicht
11. Juli 2018
Paderborn – Vor fast einem Jahr lud Altenpfleger Ferdi Cebi Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei einer Wahlkampfveranstaltung ein, ihn an seinem Arbeitsplatz zu besuchen. Angela Merkel sagte zu.
Auf ein Tässchen Kaffee mit Angela Merkel
11. Juli 2018
Berlin – Prognosen zufolge gibt es in Berlin in Zukunft immer mehr Pflegebedürftige – dennoch stagniert die Zahl der Pflegeeinrichtungen. Der Trend geht vielmehr hin zur betreuten Wohngemeinschaft

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER