NewsVermischtesKrankenkasse muss Hilfe beim Anlegen von Stützkorsett bezahlen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Krankenkasse muss Hilfe beim Anlegen von Stützkorsett bezahlen

Montag, 6. November 2017

Celle – Wenn eine gebrechliche Rentnerin zum Anlegen eines Stützkorsetts auf die Hilfe eines Pflegedienstes angewiesen ist, muss die Krankenkasse diesen nach Urteil des Landessozialgerichts Niedersachsen-Bremen (Az.: L 16 KR 62/17) auch gesondert vergüten. Es handele sich nicht um eine mit der Grundpflege abgegoltene Leistung, entschied das Gericht in einem heute veröffentlichten Urteil.

Für die klagende 87 Jahre alte Frau ging es um tägliche Kosten von 5,38 Euro, die ihr ein ambulanter Pflegedienst für das Anlegen des Korsetts in Rechnung stellte. Wegen Schäden an der Wirbelsäule und fortschreitender Osteoporose hatte ein Arzt der Frau das Korsett verordnet. Weil die Frau das Korsett wegen schwacher Hände und Schwindels nicht mehr eigenständig an- und ausziehen konnte, ordnete der Arzt außerdem häusliche Krankenpflege an.

Die Krankenkasse weigerte sich aber, die Kosten zu übernehmen, es handele sich dabei um Grundpflege. Das Gericht aber entschied, dass es sich um eine „krankheits­spezifische verrichtungsbezogene Pflegemaßnahme“ handelt, die die Kasse gesondert zahlen muss. Die Revision wurde nicht zugelassen. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. Oktober 2018
Berlin – Die Mehrheit der Menschen in Deutschland steht einer aktuellen Umfrage zufolge der Digitalisierung im Pflegebereich offen gegenüber. Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels sehen sieben von
Umfrage: Mehrheit sieht Digitalisierung in der Pflege als Chance
23. Oktober 2018
Berlin – Für einen künftigen Einsatz von Robotertechnik in der Pflege sind aus Sicht von Patientenschützern ethische Vorgaben nötig. „Roboter können in der Pflege helfen, aber sie dürfen die Pflege
Patientenschützer fordern ethische Grenzen für Pflegeroboter
22. Oktober 2018
Berlin – Die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles hat ein schlechtes Gewissen angesichts der niedrigen Löhne von Altenpflegern. „Und ich finde, jeder Politiker muss da ein schlechtes Gewissen haben“, sagte
Nahles plagt schlechtes Gewissen wegen niedriger Löhne von Altenpflegern
19. Oktober 2018
Berlin – Die Berliner SPD will die Pflege auf neue Füße stellen und die Leistungen für die Bürger deutlich verbessern. Ein umfangreiches Papier dazu soll morgen auf einer Klausurtagung des
Berliner SPD ruft nach Pflegevollversicherung
17. Oktober 2018
Berlin – Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, will kleine und mittelständische Pflegeeinrichtungen dabei unterstützen, die Arbeitsbedingungen der bei ihnen
Instrumentenkoffer für bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege
17. Oktober 2018
Berlin – Um die Zahl der Pflegekräfte in Deutschland bezogen auf die Einwohnerzahl ist ein Streit zwischen dem Deutschen Pflegerat (DPR) und dem GKV-Spitzenverband entbrannt. Auslöser ist eine jüngst
Streit um Zahl der Pflegekräfte in Deutschland
16. Oktober 2018
Eichstätt – Ein differenziertes Bild des Altenpflegeberufs zeichnet eine neue Studie der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU). Altenpflegekräfte leiden etwa unter Zeitdruck und hohen
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER