NewsPolitikProzess um Datenklau im Bundesgesundheits­ministerium beginnt im Januar
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Prozess um Datenklau im Bundesgesundheits­ministerium beginnt im Januar

Mittwoch, 8. November 2017

/dpa

Berlin – Die Mühlen der Strafjustiz in Berlin mahlen langsam. Das liegt vor allem an einer andauernden Unterbesetzung, die dafür verantwortlich ist, dass Nicht-Haftsachen warten müssen. Das gilt auch für diverse Verfahren im Gesundheitswesen. In eines davon kommt nun Bewegung.

Am 4. Januar 2018 um 9 Uhr will sich die 1. Große Strafkammer des Landgerichts Berlin erstmals mit der Affäre des „Datenklaus“ im Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium befassen, wie Landgerichtssprecherin Lisa Jani auf Nachfrage des Deutschen Ärzteblattes erklärte. Anberaumt sind zehn Hauptverhandlungstage.

Anklage erhoben wurde wegen Ausspähens von Daten und Vergehens nach dem Bundesdatenschutzgesetz. Beschuldigte sind Christoph H. und Thomas B., ehemals Pressesprecher der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände. In dem Fall soll IT-Experte H., der seit 2008 für das Ge­sund­heits­mi­nis­terium arbeitete, Daten für B. gestohlen haben. Das Verfahren (Az. 501-39/13) war seit dem 16. Dezember 2013 beim Landgericht anhängig.

Unklar bleibt nach wie vor, wie es mit dem Verfahren gegen die ehemaligen Vorstände der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin weitergeht. Die 28. Große Strafkammer muss sich mit Untreuevorwürfen gegen Angelika Prehn, Uwe Kraffel und Burkhard Bratzke sowie Jochen Treisch, ehemaliger Vorsitzender der Ver­tre­ter­ver­samm­lung, befassen.

Der 2. Strafsenat des Kammergerichts hatte die Anklage (Az. 2 Ws 298/14 – 161 AR 16/14) zur Hauptverhandlung vor einer Großen Strafkammer des Landgerichts Berlin zugelassen. Landgerichtssprecherin Jani erklärte, wegen vorrangiger Haftsachen könne keine Prognose getroffen werden, wann das Verfahren terminiert werden könne. © may/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

18. Oktober 2018
Waldshut-Tiengen – Im jahrelangen juristischen Streit um eine mögliche Gesundheitsgefahr der Anti-Baby-Pille „Yasminelle“ hat ein Gericht die Kontrahenten zu einer Einigung aufgerufen. Der Fall sei
Gericht rät im Prozess um Anti-Baby-Pille zu Vergleich
18. Oktober 2018
Straßburg – Die Verurteilung eines deutschen Abtreibungsgegners, der einen Wissenschaftler mit KZ-Ärzten verglichen hatte, ist rechtens. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entschied heute
Verurteilung eines Abtreibungsgegners wegen KZ-Vergleichs rechtens
15. Oktober 2018
Freiburg – Wegen fehlerhafter Hüftprothesen hat das Landgericht Freiburg zwei Patienten Schmerzensgeld von jeweils 25.000 Euro zugesprochen (Az.: 1 O 240/10 und 1 O 26/17). Die Hüftprothesen weisen
Patienten erhalten wegen Fehler in Hüftprothese Schmerzensgeld
11. Oktober 2018
Potsdam – Im Arzneimittelskandal um das Unternehmen Lunapharm gibt es neue Vorwürfe gegen die Brandenburger Behörden und den Pharma-Großhändler. Wie das ARD-Politmagazin „Kontraste“ und der Sender RBB
Neue Vorwürfe in Pharmaskandal
10. Oktober 2018
Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich für eine Aufarbeitung der in der Siedlung Colonia Dignidad in Chile begangenen Menschenrechtsverbrechen ausgesprochen. Nach einem Treffen mit dem
Merkel für Aufarbeitung der Verbrechen in der Siedlung Colonia Dignidad in Chile
10. Oktober 2018
Paris – Im Skandal um minderwertige Brustimplantate des Herstellers Poly Implant Prothèse (PIP) werden Schadenersatzklagen gegen den TÜV Rheinland in Frankreich neu aufgerollt. Das oberste Gericht des
Brustimplantateklagen gegen TÜV werden in Frankreich neu verhandelt
5. Oktober 2018
Bottrop – Der Skandal um zu gering dosierte Krebsmedikamente aus einer Apotheke in Bottrop soll Thema im Bundestag werden. Der Paritätische Wohlfahrtsverband und Selbsthilfegruppen aus Bottrop haben
LNS
NEWSLETTER