NewsAuslandGriechische Flüchtlingscamps nicht winterfest
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Griechische Flüchtlingscamps nicht winterfest

Mittwoch, 15. November 2017

Flüchtlingscamp auf Chios (Griechenland)
Flüchtlingscamp auf Chios (Griechenland) /dpa

Athen – Die EU-Politikerin Barbara Lochbihler warnt vor einer bevorstehenden humani­tären Katastrophe in den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln. „Das Lager Moria auf Lesbos ist mit gut 6.500 Bewohnern dreimal überbelegt. Mindestens 1.500 von ihnen leben derzeit in Zelten, die nicht beheizbar sind“, sagte Lochbihler gestern nach einem Besuch auf der Insel. Die Infrastruktur reiche für so viele Menschen einfach nicht aus; manche Flüchtlinge und Migranten lebten bereits seit eineinhalb Jahren unter diesen Bedingungen, sodass Frust und Aggressionen täglich zunähmen.

„Die Ursachen für diese Situation sind neben dem Anstieg der Flüchtlingszahlen Miss­management auf griechischer Seite und der Druck durch die Europäische Kommission, Flüchtlinge nicht auf dem Festland unterzubringen, wo die Möglichkeiten besser wären“, sagte die EU-Parlamentarierin, die Vizepräsidentin des Menschenrechts­ausschusses des EU-Parlaments ist. Erst kürzlich habe EU-Kommissionsvize Frans Timmermanns in einem Interview bekräftigt, die Flüchtlinge seien auch weiterhin auf den Inseln festzuhalten. Lochbihler forderte, die griechischen Behörden müssten mit Unterstützung der EU-Kommission schnell einen Notfallplan vorlegen.

Anzeige

Seit Monaten nimmt die Zahl der Flüchtlinge und Migranten auf den griechischen Inseln in der Ostägäis wieder zu. Im Schnitt setzen täglich rund 200 Menschen illegal von der Türkei über. Insgesamt harren nach offiziellen Angaben derzeit 15.200 Flücht­linge und Migranten auf den Inseln Lesbos, Samos, Chios, Leros und Kos aus. Die Kapazität liegt bei knapp 8.000 Plätzen. Das EU-Parlament will heute über einen Winterhilfsplan für Asylbewerber debattieren. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

22. Mai 2019
Los Angeles – Eine der größten Unterbringungsanstalten für Migranten an der Grenze zwischen den USA und Mexiko ist wegen eines Krankheitsausbruchs unter Quarantäne gestellt worden. Wie die
US-Grenzanstalt für Migranten wegen Krankheitsausbruchs unter Quarantäne
20. Mai 2019
Rom/Berlin – Vier Tage nach der Rettung von 65 Bootsflüchtlingen durch die deutsche Hilfsorganisation Sea-Watch haben die italienischen Behörden deren Schiff beschlagnahmt und die Migranten an Land
Italien beschlagnahmt Schiff von Hilfsorganisation Sea Watch
16. Mai 2019
Athen – Aus Protest gegen Lohnkürzungen und wegen eines akuten Personalmangels sind heute in Griechenland Krankenschwestern und Krankenpfleger der staatlichen Krankenhäuser in den Streik getreten. Nur
Krankenhauspersonal streikt in Griechenland
14. Mai 2019
Mainz – Eine Studie an der Universitätsmedizin Mainz untersucht Faktoren, welche Flüchtlinge trotz traumatischer Erfahrungen und Flucht psychisch gesund bleiben lässt. Die Deutsche
Was Migranten trotz Trauma und Flucht gesund bleiben lässt
8. Mai 2019
Beirut – Italien und das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR wollen die Gesundheitsversorgung von syrischen Flüchtlingen im Libanon mit 1,9 Millionen Dollar (1,7 Millionen Euro) unterstützen. Ein
1,9 Millionen Dollar für Flüchtlinge im Libanon
6. Mai 2019
Rom – Die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) hat vor Falschnachrichten über den Gesundheitszustand von Migranten gewarnt. Generell seien Migranten bei der Ankunft in Europa relativ gesund, heißt es in
WHO warnt vor Falschnachrichten über Gesundheit von Migranten
3. Mai 2019
Berlin – Ein Bündnis aus 18 Hilfsorganisationen beklagt die Situation von Vertriebenen im Osten der Demokratischen Republik Kongo. 60.000 Menschen seien vor bewaffneten Angriffen geflohen, die Ende
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER