Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Crystal Meth in Bayern weiter auf dem Vormarsch

Mittwoch, 15. November 2017

/dpa

München – Die Modedroge Crystal ist in Bayern weiter auf dem Vormarsch. Das geht aus einem Bericht von Bayerns Innenstaatssekretär Gerhard Eck (CSU) hervor, den dieser heute im Innenausschuss des Landtags vorgetragen hat. In den ersten neun Monaten 2017 habe die Polizei mit rund 3,7 Kilogramm deutlich mehr Crystal sicher­gestellt als im gleichen Zeitraum des Vorjahres (2,6 Kilogramm), sagte Eck laut Mitteilung des Innenministeriums.

Nach Beobachtung von Drogenfahndungsexperten schlössen sich offenbar immer mehr Konsumenten und Kleindealer zu Einkaufsgemeinschaften zusammen, um gemeinsam zum Crystal-Erwerb nach Tschechien zu fahren.

Umso wichtiger sei die Schleierfahndung im grenznahen Raum. Eck warnte ein­dringlich vor den Gefahren: „Crystal ist eine hochgefährliche Killerdroge mit großem Suchtpotenzial.“ Von Januar bis einschließlich September 2017 gingen nachweislich zehn Rauschgifttodesfälle in Bayern auf Crystalkonsum zurück.

Die SPD-Fraktion kritisierte die Aussagen Ecks als „späte Erkenntnis“. „Es ist etwas bedauerlich, dass diese Erkenntnis dem Herrn Staatssekretär nicht bereits gekommen ist“, sagte die Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Landtag, Kathrin Sonnen­holzner (SPD). Neben der Schleierfahndung seien mehr finanzielle Mittel für Prävention nötig. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

23.11.17
Neue psychoaktive Substanzen immer noch oft unterschätzt
Stuttgart – Vor den sogenannten neuen psychoaktiven Substanzen (NPS), häufig auch „Legal Highs“ oder „Research Chemicals“ genannt, warnt die Lan­des­ärz­te­kam­mer Baden-Württemberg. „Es handelt sich um......
16.11.17
Kratom: FDA warnt nach Todesfällen vor opioidhaltiger Pflanze
Silver Spring/Maryland – Mehrere Todesfälle nach dem Konsum von Kratom, einem in Südostasien verbreiteten Naturheilmittel zur Schmerzbehandlung, veranlassen die US-Arzneimittelbehörde FDA zu einer......
10.11.17
USA verbieten alle Fentanyl-ähnlichen Medikamente
Washington – Als Reaktion auf die Schmerzmittelabhängigkeit von Millionen US-Bürgern hat das Justizministerium in Washington ein Verbot aller mit dem Mittel Fentanyl verwandten Medikamente......
02.11.17
Massenrausch: Prozess gegen Psychotherapeut startet
Stade – Ein Psychotherapeut steht seit heute wegen des Massenrausches bei einem Heilpraktikerseminar in der Lüneburger Heide vor Gericht. Der 52-Jährige soll 2015 Drogen an die Teilnehmer des Treffens......
01.11.17
Opioidabhängigkeit: Fachgesellschaft gibt Entwarnung für Deutschland
Berlin – US-Präsident Donald Trump hat vor wenigen Tagen für die USA den nationalen Gesundheitsnotstand ausgerufen. Grund ist eine zunehmende Zahl von Drogentoten durch Opioidmissbrauch in den USA.......
25.10.17
Drogensüchtige dürfen nicht ausgegrenzt werden
Erfurt – Thüringens Ministerin für Soziales und Gesundheit, Heike Werner (Linke), hat sich gegen eine Ausgrenzung von Drogensüchtigen ausgesprochen. Sucht sei nicht nur ein Randgruppenproblem, sondern......
25.10.17
EU-Parlament stimmt schnellerem Verbot von Legal Highs zu
Straßburg – Neue Drogen sollen auf EU-Ebene künftig schneller überprüft und gegebenenfalls verboten werden. Das EU-Parlament stimmte gestern in Straßburg mehrheitlich für einen entsprechenden......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige