Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Gericht: Ein Nachtpfleger für 60 Heimbewohner ist zu wenig

Freitag, 24. November 2017

Cottbus – In einem Pflegeheim mit 50 bis 60 Bewohnern genügt es nicht, wenn ein einzelner Krankenpfleger die Nachtwache übernimmt. Das urteilte das Verwaltungs­gericht Cottbus. Wie das Gericht heute mitteilte, haben die Richter in einem Eil­verfahren über den Bescheid des Landesamtes für Soziales und Versorgung gegen den Betreiber eines Brandenburger Pflegeheims entschieden. Der Heimbetreiber hätte sich laut Bescheid zu festgestellten Mängeln und deren Beseitigung äußern müssen, dagegen aber Widerspruch eingelegt.

Im noch nicht rechtskräftigen Urteil heißt es, dass es „nach Ansicht des Gerichts entbehrlich war, die Behauptung einer pflegerischen Unterversorgung mit konkreten Beispielen zu untermauern, wenn die Versorgung von 50 beziehungsweise 60 Bewoh­nern von Häusern in der Nacht – darunter etwa 20 Bewohnern mit dem Pflegegrad vier oder fünf, die nachts mindestens zweimal der Pflege bedürften – unstrittig lediglich durch eine Pflegefachkraft erfolge“. © kna/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

14.12.17
Ärzte und Pflegeeinrichtungen in Bayern arbeiten eng zusammen
München – Ärzte und Pflegeeinrichtungen nutzen vermehrt die Möglichkeit, Kooperationsverträge zu schließen. Wie die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) mitteilte, arbeiten derzeit mehr als 600......
13.12.17
Rund 1200 Angestellte der Uniklinik Tübingen streiken
Tübingen – An der Tübinger Uniklinik haben am Mittwoch rund 1.200 Beschäftigte gestreikt. Das teilte die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi mit, die zu dem Warnstreik aufgerufen hatte. Demnach wurde......
13.12.17
Forscher suchen nach bestem Personalmix in Pflegeheimen
Bremen – Die Frage nach dem besten Mix in der Zusammensetzung des Personals in Pflegeheimen will die Universität Bremen jetzt wissenschaftlich beantworten. Dazu haben sich sechs Forscher zu einem......
06.12.17
Care-Slam: ZDF-Kabarettsendung lässt Pflegerin zu Wort kommen
Berlin – Poetry-Slam und Science-Slam werden seit etwa zwei Jahren durch eine dritte Kunstform ergänzt – den Care-Slam. Wie das Konzept funktioniert, zeigte gestern die Pflegerin Sabrina Maar in der......
04.12.17
Demenz: Kognitive und Alltags-Fähigkeiten ohne Medikamente stabilisieren
München/Erlangen/Nürnberg – Für Tagespflegeeinrichtungen gibt es bisher kein wissenschaftlich erprobtes Versorgungskonzept für Menschen mit kognitiven Einschränkungen. Die Mehrkomponententherapie MAKS......
04.12.17
Gastroenterologen: Bei Diskussion um Pflegekräftemangel medizinische Fachangestellte nicht vergessen
Ulm – Die medizinischen Fachangestellten (MFA) bei der Diskussion um den Pflegekräftemangel nicht auszuklammern, hat der Berufsverband der niedergelassenen Gastroenterologen (bng) in einem Brief an......
27.11.17
Marburger Bund fordert verpflichtende Personalstandards auf Intensivstationen
Berlin – Krankenhäuser müssen nach einer Forderung des Marburger Bundes (MB) verpflichtet werden, ausreichend Personal auf Intensivstationen vorzuhalten. „In den Kliniken werden zunehmend mehr......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige