NewsVermischtesImmer mehr Raucher steigen auf E-Zigaretten um
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Immer mehr Raucher steigen auf E-Zigaretten um

Freitag, 24. November 2017

/tibanna79, stock.adobe.com

Düsseldorf – Immer mehr Raucher steigen auf E-Zigaretten um. Wie die Wirtschafts­woche heute unter Berufung auf Daten des Marktforschungsinstituts Nielsen berichtete, lag der Umsatz von Händlern, Tankstellen und Tabakläden mit elektrischen Zigaretten zwischen September 2016 und September 2017 bei 33,5 Millionen Euro. Das war doppelt so viel wie im Vorjahreszeitraum.

Der Umsatz mit herkömmlichen Zigaretten blieb demnach zwar marktbeherrschend, ging aber um drei Prozent zurück. „Die E-Zigarette kommt immer mehr bei den Konsumenten an“, sagte Nielsen-Experte Michael Griess der Zeitschrift. Seit 2015 registrierten die Marktforscher demnach rasant steigende Umsätze. Dieser Aufwärts­trend werde sich fortsetzen.

Anzeige

E-Zigaretten sind nicht unumstritten: Viele Mediziner warnen davor, dass gerade junge Leute durch die scheinbar harmlose Tabakalternative zum Rauchen verleitet werden. In Europa gibt es nach Schätzungen rund sieben Millionen E-Raucher. © afp/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #731292
cis2000
am Mittwoch, 6. Dezember 2017, 00:56

Die E-Zigarette kommt immer mehr bei den Konsumenten an!

Man sollte wirklich auf Grund der Verkaufszahlen den Konsum begrenzen. Die Gesundheit steht sowieso nicht mehr im Mittelpunkt. Steuern her für ein Produkt mit Harm Reduktion.
LNS

Nachrichten zum Thema

16. November 2018
Washington – Die US-Aufsichtsbehörde FDA geht verschärft gegen den boomenden Konsum von aromatisierten E-Zigaretten unter Jugendlichen vor. Wie die Behörde gestern mitteilte, strebt sie striktere
US-Behörde geht verschärft gegen Boom von E-Zigaretten vor
22. Oktober 2018
Newark/New Jersey und Boston – Störungen der Wundheilung, eine bekannte Komplikation des Tabakrauchens, sind nach tierexperimentellen Studien in JAMA Facial Plastic Surgery (2018; doi:
E-Zigaretten könnten Wundheilung behindern
5. Oktober 2018
Genf – Die Tabakindustrie versucht nach Überzeugung der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO), das Rauchen durch Alternativen zu herkömmlichen Zigaretten wieder salonfähig zu machen. E-Zigaretten und
WHO fordert strikte Regulierung von Zigarettenalternativen
1. Oktober 2018
Genf – Mit scharfer Kritik an der Tabakindustrie hat in Genf die Anti-Tabak-Konferenz der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) begonnen. Bis Samstag beraten Vertreter von 137 der 181 Unterzeichner der
WHO wirft Tabakindustrie Sabotageversuche vor
13. September 2018
Washington – Die US-Aufsichtsbehörde FDA (Food and Drug Administration) fasst ein Verbot von aromatisierten E-Zigaretten ins Auge. Eine sofortige Entfernung dieser Produkte vom Markt werde geprüft,
FDA prüft Verbot von aromatisierten E-Zigaretten
14. August 2018
Birmingham – E-Zigaretten, die teilweise schon als medizinische Nikotinersatztherapie empfohlen werden, schädigen möglicherweise die Lungen. Laborexperimente in Thorax (2018; doi: 10.1136/
E-Zigaretten schädigen Makrophagen in der Lunge
10. Juli 2018
Lübeck – Der Konsum einer nikotinhaltigen E-Zigarette führte in einer randomisierten Studie in Vascular Medicine (2018; doi: 10117/1358863X18779694) zum vorübergehenden Anstieg von systolischem
LNS
NEWSLETTER