NewsVermischtesHerzleiden sorgen für viele Krankenhaus­aufenthalte in Berlin
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Herzleiden sorgen für viele Krankenhaus­aufenthalte in Berlin

Mittwoch, 6. Dezember 2017

Berlin – Der häufigste Grund für Aufenthalte in Berliner Krankenhäusern ist Herzschwäche. In 16.811 Fällen mussten Menschen im vergangenen Jahr wegen Herzinsuffizienz auf Stationen behandelt werden, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg heute mitteilte. Auf dem zweiten Platz liegen mit Vorhofflattern und Vorhofflimmern in 13 260 Fällen weitere Herzleiden.

Rund 124.800 Menschen mussten wegen Krankheiten des Kreislaufsystems in Berliner Krankenhäusern behandelt werden, das sind knapp 15 Prozent aller Berliner Behandlungsfälle. Das Risiko, wegen solcher Leiden in die Klinik zu kommen, ist den Angaben zufolge bei Menschen zwischen 75 und 80 Jahren besonders hoch. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

22. Oktober 2018
Berlin – Ein System, das Komplikationen nach einer Herzoperation voraussagen kann, noch bevor es zu ersten Symptomen kommt, hat Alexander Meyer entwickelt, Informatiker und Arzt in Weiterbildung am
Big-Data-Analyse kann Komplikationen nach Herzoperation voraussagen
16. Oktober 2018
Toronto – Frauen, die wegen einer Krebserkrankung eine Strahlentherapie oder kardiotoxische Zytostatika erhalten haben, erleiden bei einer späteren Schwangerschaft häufig eine Herzinsuffizienz. Dies
Schwangerschaften gefährden Herz von Krebsüberlebenden
11. Oktober 2018
Düsseldorf/ Berlin – Zu geringe Fortschritte bei der Betreuung von Patienten mit kardiogenem Schock konstatiert die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz und Kreislaufforschung (DGK). „Trotz
Kardiologen sehen nur geringe Fortschritte bei der Behandlung des kardiogenen Schocks
11. Oktober 2018
Düsseldorf – Herzinsuffizienz war auch 2017 die häufigste Krankheitsdiagnose bei stationären Krankenhauspatienten in Nordrhein-Westfalen (NRW). Gut 100.000 Patienten wurden deshalb 2017 in einer der
Herzinsuffizienz häufigste Ursache für Klinikaufenthalt in Nordrhein-Westfalen
2. Oktober 2018
Seoul – Nicht nur Schwankungen im Körpergewicht, auch Fluktuationen in Blutdruck, Blutcholesterin und Blutzucker erhöhen bei gesunden Menschen das kardiovaskuläre Erkrankungs- und Sterberisiko. Dies
Studie: „Jo-Jo-Effekt“ auch bei Blutdruck, Cholesterin und Glukose riskant
1. Oktober 2018
Durham – Neue Forschungen erhärten die These, dass regelmäßige Schlafenszeiten ein Schlüssel zur Herzgesundheit und zum guten Funktionieren des Stoffwechsels sind. Das berichtet eine Arbeitsgruppe um
Regelmäßige Schlafenszeiten für die Herzgesundheit besonders wichtig
24. September 2018
New York/San Diego – Das MitraClip-Verfahren, das seit Längerem erfolgreich bei der degenerativen („primären“) Mitralklappeninsuffizienz eingesetzt wird, hat in einer randomisierten klinischen Studie
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER