Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Bayern: Die Niederlassungs­förderung wirkt

Donnerstag, 7. Dezember 2017

München – Auf positive Effekte der Nieder­lassungs­förderung weist die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Bayerns hin. Nach der Anwerbung von zwei Hautärzten im unter­fränkischen Landkreis Haßberge hat der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen die hautärztliche Unterversorgung in diesem Planungsbereich aufgehoben.

Auch für den niederbayerischen Planungsbereich Essenbach kann die KV erfreuliche Nachrichten vermelden. Zwei Hausärzte konnten dort für eine vertragsärztliche Tätigkeit gewonnen und so die drohende Unterversorgung im hausärztlichen Bereich abgewendet werden. Die neu niedergelassenen Ärzte haben von den finanziellen Förderprogrammen der KV profitiert.

Neue Engpässe

Allerdings musste der Landesausschuss für drei Planungsbereiche neue Engpässe feststellen. Aufgrund der Altersstruktur der Ärzte vor Ort droht eine Unterversorgung in Speichersdorf (Oberfranken) und Tirschenreuth (Oberpfalz) für die Fachgruppe der Hausärzte sowie in der Region Ingolstadt für die Fachgruppe der Kinder- und Jugend­psychiater. Damit gelten derzeit in Bayern zwölf hausärztliche und sieben fachärztliche Planungsbereiche als unterversorgt oder von Unterversorgung bedroht.

„Sofern das Bayerische Ge­sund­heits­mi­nis­terium die Beschlüsse des Landesauschusses nicht beanstandet, wird die KV auch in diesen Planungsbereichen finanzielle Förder­maßnahmen ausschreiben, um Ärzte für diese Regionen zu gewinnen“, kündigte die Ärzteorganisation an.

Neben der KV fördert auch die Bayerische Staatsregierung die Niederlassung. Laut der Bayerischen Ge­sund­heits­mi­nis­terin Melanie Huml (CSU) wurden aus dem Landes­programm bislang 299 Hausärzte, 22 Fachärzte und 50 Psychotherapeuten gefördert. Außerdem habe das Programm 117 Medizinstudierende mittels Stipendien unterstützt, sagte die Ministerin Ende Oktober. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

14.12.17
2,8 Millionen Euro gegen Ärztemangel in Sachsen-Anhalt
Magdeburg – Die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt und Krankenkassen wollen in den kommenden drei Jahren 2,8 Millionen Euro investieren, um eine flächendeckende Versorgung mit Vertragsärzten......
13.12.17
Reform des ärztlichen Bereitschafts­dienstes zentrales Projekt der KV Bayerns
München – Die Weiterentwicklung des ärztlichen Bereitschaftsdienstes ist laut der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Bayerns für die mitgliederorientierte Arbeit der Ärzteorganisation zentral. Das......
13.12.17
KV Hessen: Gemeinsam gegen den Ärztemangel
Frankfurt am Main – Wildwuchs in der kommunalen Ansiedlungspolitik für ärztlichen Nachwuchs, eine teils schlechte Infrastruktur und fehlende honorarpolitische Anreize behindern nach Meinung der......
12.12.17
Bereitschaftsdienst läuft in Bayern gut an
München – Der neue Bereitschaftsdienst für Ärzte in Bayern läuft nach Einschätzung der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) gut an. Ende 2018 werde das Netz von Bereitschaftspraxen im Freistaat......
11.12.17
Niedersachsens Gesundheits­ministerin plädiert für Landarztquote
Hannover – Niedersachsens Sozial- und Ge­sund­heits­mi­nis­terin Carola Reimann (SPD) hat sich für eine Landarztquote ausgesprochen. Demnach solle jeder zehnte Medizinstudienplatz an Bewerber vergeben......
06.12.17
Ärztemangel auch in Gefängnissen
Frankfurt/Main – Immer mehr psychisch kranke Gefangene und viele unbesetzte Stellen erschweren die Gesundheitsversorgung in Haftanstalten. Auf den 3. Gefängnismedizin-Tagen, die am Donnerstag und......
23.11.17
Jeder siebte Arzt in Rheinland-Pfalz ist älter als 65 Jahre
Mainz – Jeder siebte Arzt in Rheinland-Pfalz ist 65 Jahre alt oder älter. An der Spitze steht der Kreis Vulkaneifel mit einem Anteil von einem Fünftel der Ärzte, die zu dieser Alterskategorie zählen.......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige