NewsPolitikLandespflegekammer Rheinland-Pfalz für Pflegeoffensive auf Bundesebene
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Landespflegekammer Rheinland-Pfalz für Pflegeoffensive auf Bundesebene

Montag, 11. Dezember 2017

/dpa

Mainz – Die rheinland-pfälzische Landespflegekammer hat angemahnt, die Debatte um flächendeckende, allgemeinverbindliche Tarifverträge inhaltlich und substanziell zu führen. Eine Pauschalablehnung, wie es der private Arbeitgeberverband Pflege vorgemacht habe, werde dem Anliegen nicht gerecht, sagte Landespflegekammer-Präsident Markus Mai.

Es sei ein richtiges Signal, dass in den Ländern diese Debatte geführt werde. „Für mich ist klar: Wir brauchen endlich in der Fläche faire Löhne, die in Tarifverträgen ausgehandelt werden“, verwies er. Es passe einfach nicht zusammen, wenn auf der einen Seite der zunehmende Fachkräftemangel beklagt werde, auf der anderen Seite noch nicht einmal überall Tarifverträge existierten. Die dementsprechende Diskussion sei wichtig, dürfe aber auch nicht von weitergehenden Fragestellungen ablenken.

Anzeige

Mai begrüßte, dass professionell Pflegende und ihre Arbeit zunehmend im Fokus der Politik stünden. „Wir haben uns in einem Schreiben an die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer gewandt, damit eine Pflegeoffensive 2018 Teil der Verhandlungen zwischen SPD und Union werden“, so Mai abschließend. © hil/sb/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

2. Juli 2020
Karlsruhe – Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat Verfassungsbeschwerden gegen die Neuregelung zur Tarifkollision aus dem Tarifvertragsgesetz nicht zur Entscheidung angenommen. Das geht aus einem
Bundesverfassungsgericht nimmt Beschwerde zur Tarifkollision nicht an
1. Juli 2020
Frankfurt am Main – Der Marburger Bund (MB) und das Land Hessen haben sich nach langen und zähen Verhandlungen auf einen Tarifabschluss für die rund 2.200 Ärzte an den drei hessischen
Einigung bei Tarifgesprächen für hessische Universitätskliniken
1. Juli 2020
Magdeburg – Nahezu 40.000 Beschäftigte in der Altenpflege in Sachsen-Anhalt erhalten demnächst die vom Land aufgestockte Einmalzahlung für ihren besonderen Einsatz in den Coronazeiten. Die erste
Bonus geht an fast 40.000 Pflegekräfte in Sachsen-Anhalt
29. Juni 2020
Leipzig – Die Ärzte am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) erhalten in drei Schritten ein Gehaltsplus von insgesamt 5,9 Prozent. Darauf haben sich der Vorstand des Universitätsklinikums und der
Tarifeinigung in Leipzig: Ärzte am Universitätsklinikum erhalten mehr Gehalt
24. Juni 2020
Berlin – FDP, Linke und Grüne kritisieren die Pläne von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) zur Reform der Intensivpflege bei Patienten, die dauerhaft beatmet werden müssen. In einem
FDP, Linke und Grüne kritisieren Spahns Intensivpflegegesetz
23. Juni 2020
Hannover – Niedersachsen stockt den vom Bundesrat beschlossenen Pflegebonus für Beschäftigte in der Altenpflege auf. Das Land werde ausreichend Mittel zur Verfügung stellen, um den Bonus von 1.000 auf
Niedersachsen stockt Pflegebonus für Altenpflege auf
18. Juni 2020
Berlin – Das „Community Health Nursing“ soll in den kommenden Jahren dazu beitragen, drängende Versorgungsprobleme zu lösen. Dazu stellte die Robert Bosch Stiftung am 18. Juni gemeinsam mit dem
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER