Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Ärztemangel: KV Baden-Württemberg wirbt für Versorgung

Montag, 18. Dezember 2017

/thodonal, stock.adobe.com

Stuttgart – Fachärzte für Allgemeinmedizin und Internisten ohne Schwerpunkt in Baden-Württemberg, die im Augenblick nicht ärztlich tätig sind, haben dieser Tage von der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Baden-Württemberg Post erhalten. Darin wirbt die KV, dass die Ärzte wieder bei der Versorgung der gesetzlich Krankenversicherten helfen.

„Neue Ärzte braucht das Land – und die Stadt. In ganz Baden-Württemberg haben wir akuten Bedarf an Allgemeinärzten, um die Versorgung aufrechthalten zu können“, heißt es in dem Schreiben des KV-Vorstands. Dieser ermuntert Ärzte, die zum Beispiel ihre Tätigkeit wegen Kindererziehung, Pflege von Angehörigen oder aus anderen Gründen unterbrochen haben und den Wiedereinstieg planen oder sich bereits in den Ruhestand verabschiedet haben oder privatärztlich tätig sind, in die Versorgung zurückzukehren.

„Wir müssen alle Wege nutzen, um die Versorgung aufrecht zu erhalten. Natürlich möchten wir dabei besonders das Potenzial an Fachärzten ausschöpfen, das per se grundsätzlich in Frage käme“, erläuterte ein Sprecher der KV dem Deutschen Ärzteblatt. Es gehe dabei nicht darum, sofort Kandidaten für eine Praxisübernahme zu finden. Vielmehr werbe die KV zunächst mit einem Hospitations- und einem Förderprogramm. „Melden Sie sich und wir versuchen Sie bei Ihrem Wiedereinstieg bestmöglich zu unterstützen“, verspricht der KV-Vorstand in dem Schreiben.

Es ist die zweite Aktion der KV dieser Art. Mit Unterstützung der Lan­des­ärz­te­kam­mer hatte sie bereits im Herbst diesen Jahres Kinderärzte im Land angeschrieben, die nicht in der Versorgung tätig sind. Weitere Aktionen sind zunächst nicht geplant. Man wolle erst einmal den „Rücklauf dieser beiden Aussendungen“ abwarten, teilte die Körper­schaft mit.

© hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

20. April 2018
Dresden – Die Programme der sächsischen Regierung zur Nachwuchsgewinnung bei Hausärzten zeigen erste Resultate. 2017 haben sich fünf Ärzte im ländlichen Raum niedergelassen, die vom Freistaat in der
Förderung für Landärzte in Sachsen zeigt Resultate
20. April 2018
Hannover – Die Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) hat die Regierung des Landes Niedersachsen dazu aufgefordert, Teilstudienplätze der Medizin in Vollstudienplätze umzuwandeln. Auf der Kammerversammlung
Niedersachsen: Kammer macht sich für mehr Vollstudienplätze der Medizin stark
16. April 2018
Stuttgart – Mit einem neuen Stipendienprogramm will das Land Baden-Württemberg dem Ärztemangel in unterversorgten Regionen entgegenwirken. „Wir wollen angehende Mediziner frühzeitig für eine ärztliche
Baden-Württemberg startet Stipendienprogramm für Medizinstudierende
11. April 2018
Hannover – Die ambulante medizinische Versorgung in Niedersachsen kann nur gesichert werden, wenn dabei alle Akteure des Gesundheitswesens und der Politik eng zusammenarbeiten. Das hat der Vorstand
KV Niedersachsen betont gesellschaftliche Herausforderung durch den Ärztemangel
11. April 2018
München – In unterversorgten und drohend unterversorgten Regionen Bayerns können künftig auch die Anstellung eines Arztes oder Psychotherapeuten sowie einer nichtärztlichen Praxisassistentin gefördert
KV Bayerns erweitert Fördermöglichkeiten für Ärzte und Psychotherapeuten
6. April 2018
Stuttgart – Der Demografiebeauftragte des Landes Baden-Württemberg fürchtet einen Pflegenotstand. Bis 2030 fehlten 40.000 zusätzliche Pflegekräfte im Südwesten, sagte Thaddäus Kunzmann in Stuttgart.
Demografiebeauftragter erwartet Pflegenotstand in Baden-Württemberg
3. April 2018
Neuenrade – Die Kleinstadt Neuenrade im Sauerland geht im Kampf gegen den Hausärztemangel ungewöhnliche Wege. Die Kommune hat eine Prämie von 10.000 Euro ausgeschrieben für die erfolgreiche

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige