Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Äpfel, Bananen und Tomaten fördern Erholung der Lungen von Ex-Rauchern

Freitag, 22. Dezember 2017

sunabesyou - stock.adobe.com

Baltimore – Eine gesunde Ernährung kann möglicherweise den altersbedingten Rück­gang der Lungenfunktion verlangsamen. Wichtig ist laut einer Studie im European Respiratory Journal (2017; 50: 1602286) eine ausreichende Zufuhr von Äpfeln, Bananen und Tomaten, die sich vor allem bei Menschen, die das Rauchen aufgegeben haben, günstig auswirkte.

Bei allen Menschen kommt es etwa ab dem Alter von 30 Jahren zu einem allmählichen Rückgang von exspiratorischer Einsekundenkapazität (FEV1) und forcierter Vital­kapazität (FVC). Diese beiden Lungenfunktionsparameter werden auch bei den Teil­nehmern der European Community Respiratory Health Survey, einer prospektiven Beobachtungsstudie, regelmäßig überprüft. 680 Teilnehmer aus Groß­britannien, Norwegen und Deutschland hatten zu Beginn der Studie 1990 auch einen aus­führlichen Ernährungsfragebogen ausgefüllt. 

Ein Team um Vanessa Garcia-Larsen von der Bloomberg School of Public Health in Baltimore hat die Ernährungsgewohnheiten mit dem späteren Rückgang von FEV1 und FVC in Beziehung gesetzt.

Ergebnis: Ein vermehrter Konsum von Obst und Tomaten war mit einem langsameren Rückgang der Lungenfunktion verbunden. So wurde für den Verzehr von Äpfeln und Bananen pro Terzil der Zufuhr ein um 3,59 ml/Jahr geringerer Abfall des FEV1-Wertes und ein um 3,69 ml/Jahr geringerer Abfall der FVC dokumentiert. Der Verzehr von Tomaten war ebenfalls mit einem langsameren Rückgang der FVC verbunden (4,5 ml/Jahr pro Terzil). Nach einer statistischen Prüfung (Simes-Verfahren) blieb nur die Assoziation mit Tomaten signifikant. 

Subgruppenanalysen ergaben, dass der größte Nutzen bei Ex-Rauchern erzielt wurde. Hier konnte der Verzehr von Äpfeln, Bananen und Tomaten den weiteren Verfall der Lungenfunktion am deutlichsten abbremsen. Ein hoher Verzehr von Tomaten war über zehn Jahre mit einem um 80 ml geringeren Rückgang der beiden Lungenfunktions­werte verbunden.

Garcia-Larsen führt die Schutzwirkung auf die im Obst enthaltenen Flavonoide zurück, die eine antioxidative Wirkung haben. Tomaten sind besonders reich an Lycopen, das zu den Carotinoiden gehört. Die Nahrungsmittel könnten bei Rauchern möglicherweise die Reparaturvorgänge unterstützen, zu denen es nach dem Raucherstopp in den Lungen kommt. © rme/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

jpink
am Samstag, 23. Dezember 2017, 19:01

Danke e.ne...

...für Ihr Teilnehmen in diesem Forum.

Frohe Weihnachten!

Nachrichten zum Thema

23. April 2018
Sofia – Der Ge­sund­heits­mi­nis­terrat der Europäischen Union (EU) hat sich in Sofia unter anderem mit Verboten für alkoholische Getränke, Nikotin und Inhaltstoffen von Lebensmitteln befasst. Das hat
EU-Ge­sund­heits­mi­nis­ter beschäftigen sich mit Verboten für Alkohol, Tabak, Zucker und Fetten
16. April 2018
Philadelphia – Könnte Metformin, das Standardmedikament zur Behandlung des Typ-2-Diabetes, Rauchern den Verzicht auf Zigaretten erleichtern? Tierexperimentelle Studien in den Proceedings of the
Nikotinsucht: Metformin mildert (bei Mäusen) Entzugserscheinungen
9. April 2018
Melbourne/Bristol – Ob Menschen im höheren Alter, zumeist nach einer langen Raucherkarriere, eine chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (COPD) entwickeln, zeichnet sich in 3 von 4 Fällen bereits in
COPD: Trajektorien der „Raucherlunge“ beginnen lange vor der ersten Zigarette
26. März 2018
Montreal – Der partiale Nikotinrezeptoragonist Vareniclin hat in einer randomisierten kontrollierten Studie im Canadian Medical Association Journal (2018; 190: E347-E354) zusätzlich einem von zehn
Vareniclin hilft (einigen) Rauchern nach Herzinfarkt beim Rauchstopp
22. März 2018
Wien – In Österreichs Restaurants und Bars darf weiterhin geraucht werden. Die Regierung aus konservativer ÖVP und rechter FPÖ hat das geplante generelle Rauchverbot in der Gastronomie heute im Wiener
Österreichs Parlament kippt Rauchverbot in Gastronomie
21. März 2018
Berlin – Verkäufer von Tabakwaren dürfen Schockbilder und Warntexte auf Zigarettenpackungen mit Steckkarten verdecken. Es gebe keine rechtliche Grundlage für ein Verbot, entschied die Zivilkammer 16
Steckkarten dürfen Warnhinweise auf Zigarettenpackungen überdecken
19. März 2018
Silver Spring/Maryland – In den USA könnte es künftig nur noch Light-Zigaretten geben. Die Begrenzung des Nikotingehalts könnte die Zahl der Raucher in der Bevölkerung innerhalb weniger Jahre deutlich
VG Wort

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige