NewsPolitikUnion will Tätowierstudios schärfer kontrollieren
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Union will Tätowierstudios schärfer kontrollieren

Freitag, 29. Dezember 2017

Berlin – Die Unionsfraktion im Bundestag will für einheitliche Arbeits- und Hygienestandards in Tätowierstudios, eine Fachkundeprüfung für Tätowierer sowie strenge Zulassungsprüfungen für jede Tattoo-Farbe sorgen. Das berichtet die Bild-Zeitung.

Die Zeitung zitierte heute aus einem Strategiepapier von Unionsfraktionsvize Gitta Connemann (CDU), wonach immer noch krebserregende, völlig unerforschte Substanzen und Schwermetall-Farben verwendet werden.

Anzeige

Dem Bericht zufolge sind rund neun Prozent der Deutschen tätowiert, Tendenz steigend. In der Altersgruppe der Sechs- bis 29-Jährigen sind es demnach sogar 23 Prozent. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

6. November 2018
Peking – Mit einem Glas voll Kot am Rednerpult hat Microsoft-Gründer Bill Gates in Peking zu einer weltweiten Toilettenrevolution aufgerufen. Der Mangel an sauberen sanitären Anlagen verursache
Mit Glas voll Kot: Bill Gates will Toilettenrevolution starten
25. Oktober 2018
Erfurt – Thüringens Krankenhäuser erhalten für die Aufstockung ihres Hygienepersonals mehr Zeit. Die Übergangsfrist für die Umsetzung der Landeshygieneverordnung durch die Kliniken solle rückwirkend
Hygieneverordnung: Aufschub für Kliniken in Thüringen
19. Oktober 2018
Berlin – In Deutschland dürfen bald nur noch Ärzte per Laser Tätowierungen oder Permanent Make up entfernen. Das hat der Bundesrat heute in Berlin entschieden. Bisher bieten beispielsweise auch
Tattoo-Entfernung: Bundesrat erweitert Kreis auf alle approbierten Ärzte
16. Oktober 2018
Berlin – Das Bundeskabinett hatte unlängst beschlossen, das Strahlenschutzrecht zu reformieren. Vorgesehen ist dabei unter anderem, dass nur noch Ärzte Tätowierungen mit Lasergeräten entfernen dürfen.
Tattooentfernung per Laser: Bundesrat will Reformvorhaben aufweichen
5. Oktober 2018
Köln – Beim Thema Händehygiene haben viele Menschen in Deutschland nach wie vor Wissenslücken. Das geht aus einer bundesweiten Befragung hervor, die die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Defizite bei der Handhygiene aufgedeckt
5. September 2018
Berlin – Die Laserentfernung von Tattoos soll künftig Ärzten vorbehalten sein. Das sieht eine Verordnung vor, die heute vom Bundeskabinett beschlossen wurde, wie das Bundesumweltministerium mitteilte.
Laserentfernung von Tattoos künftig nur noch beim Arzt
8. August 2018
Frankfurt am Main – Um die Hygiene in Nagelstudios ist es schlecht bestellt. Mitarbeiter des Gesundheitsamts Frankfurt am Main hatten im vergangenen Jahr 112 Kosmetik- und Nagelstudios in der Stadt
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER