NewsPolitikUnion will Tätowierstudios schärfer kontrollieren
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Union will Tätowierstudios schärfer kontrollieren

Freitag, 29. Dezember 2017

Berlin – Die Unionsfraktion im Bundestag will für einheitliche Arbeits- und Hygienestandards in Tätowierstudios, eine Fachkundeprüfung für Tätowierer sowie strenge Zulassungsprüfungen für jede Tattoo-Farbe sorgen. Das berichtet die Bild-Zeitung.

Die Zeitung zitierte heute aus einem Strategiepapier von Unionsfraktionsvize Gitta Connemann (CDU), wonach immer noch krebserregende, völlig unerforschte Substanzen und Schwermetall-Farben verwendet werden.

Anzeige

Dem Bericht zufolge sind rund neun Prozent der Deutschen tätowiert, Tendenz steigend. In der Altersgruppe der Sechs- bis 29-Jährigen sind es demnach sogar 23 Prozent. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

20. Februar 2019
Köln – Der Berufsverband der Kinder- und Jugendmediziner (BVKJ) warnt junge Menschen davor, sich zu Hause mit Nähnadel und Farbe selbst ein Tattoo zu stechen. Mit dem neuen Trend „Stick and poke“
Ärzte warnen Jugendliche: Keine Tattoos selber stechen
15. Februar 2019
Berlin – Das Kompetenzzentrum Hygiene und Medizinprodukte der Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) hat den Leitfaden zum Hygienemanagement in
Hygieneleitfaden für die Arztpraxis aktualisiert
12. Dezember 2018
Silver Spring/Maryland – Die Reinigung von Duodenoskopen gelingt trotz genauer Anweisungen der Hersteller häufig nicht. Dies zeigen Post-Market-Studien, die die Food and Drug Administration (FDA) nach
FDA-Studie: Duodenoskope häufig mit Keimen besiedelt
19. November 2018
Berlin – Ungeachtet der Risiken hält die Hälfte der Deutschen Tattoos für gesundheitlich unbedenklich. Unter den bereits Tätowierten meinen dies sogar 87 Prozent, wie eine heute in Berlin
Jeder Zweite hält Tattoos für gesundheitlich unbedenklich
16. November 2018
Addis Abeba – 2,3 Milliarden Menschen haben laut einer heute vorgelegten Untersuchung von Charity WaterAid keine Toilette zu Hause. 620 Millionen Schulkinder müssen demnach auch in ihrer Schule ohne
Milliarden Menschen haben keine Toilette zu Hause
6. November 2018
Peking – Mit einem Glas voll Kot am Rednerpult hat Microsoft-Gründer Bill Gates in Peking zu einer weltweiten Toilettenrevolution aufgerufen. Der Mangel an sauberen sanitären Anlagen verursache
Mit Glas voll Kot: Bill Gates will Toilettenrevolution starten
25. Oktober 2018
Erfurt – Thüringens Krankenhäuser erhalten für die Aufstockung ihres Hygienepersonals mehr Zeit. Die Übergangsfrist für die Umsetzung der Landeshygieneverordnung durch die Kliniken solle rückwirkend
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER